Fred. Olsen Cruise Lines sagt Kreuzfahrten bis Ende Juni 2021 ab!

Fred. Olsen Cruise Lines sagt Kreuzfahrten bis Ende Juni 2021 ab!

Kreuzfahrtschiffe Fred. Olsen Cruise Line / © Fred. Olsen Cruise Line
Kreuzfahrtschiffe Fred. Olsen Cruise Line / © Fred. Olsen Cruise Line

Neuer Paukenschlag bei Fred. Olsen Cruise Lines! 

Fred. Olsen Cruise Lines hat noch einmal weit ausgeholt und alle Kreuzfahrten bis Ende Juni 2021 abgesagt! Damit plant das Unternehmen den Neustart nun erst im Juli 2021. Zuvor sahen die Planungen vor, den Betrieb am 22.05.2021 wieder aufzunehmen. Erfahrungsgemäß gehört Fred. Olsen zu den Reedereien, die mitunter am frühesten über Reiseabsagen entscheiden. 

Ob diese neuen Absagen zeitlich nun Wegweisend für die gesamte Kreuzfahrtbranche sind, ist natürlich nicht zu hoffen. Zahlreiche Unternehmen und Schiffe werden somit voraussichtlich vor der Fred. Olsen Cruise Lines wieder Fahrt aufnehmen. 

Fred. Olsen hat innerhalb der Absagen mitgeteilt, dass alle betroffenen Gäste verschiedene Optionen im Umgang mit der Absage erhalten werden. Es ist davon auszugehen, dass Fred. Olsen hier besonders Umbuchungen mit einem Bonus anstreben wird – wie es in der Branche aktuell üblich ist. Alternativ wurde auch die uneingeschränkte Rückerstattung aller bisher gezahlten Leistungen angeboten. 

Für das Kreuzfahrtjahr 2021 hat die Fred. Olsen Cruise Lines ihre Flotte neu aufgestellt. Die gealterten Schiffe MS Boudicca und MS Black Watch wurden abgegeben, sie werden in Zukunft als Hotelschiffe dienen. Im Gegenzug wurden mit MS Bolette und MS Borealis zwei Kreuzfahrtschiffe von der Holland America Line erworben (Ehemals MS Rotterdam und MS Amsterdam). 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News