Fred. Olsen Cruise Lines stellt Betrieb bis Mitte Mai ein

Fred. Olsen Cruise Lines stellt Betrieb bis Mitte Mai ein

MS Braemar am 21.Januar 2016 in Montego Bay / Jamaika / © Foto: Oliver P. Mueller
MS Braemar am 21.Januar 2016 in Montego Bay / Jamaika / © Foto: Oliver P. Mueller

Fred. Olsen Cruise Lines stellt den Schiffsbetrieb ein 

Mit der Fred. Olsen steht eine weitere Kreuzfahrtreederei den Kreuzfahrtbetrieb vorübergehend ein. Bis zum 23.05.2020 werden die Kreuzfahrtschiffe des Anbieters keine Reisen mehr antreten. Fred. Olsen reiht sich hier in eine lange Schlange an Reedereien die beschlossen haben, vorübergehend keine Kreuzfahrten mehr anzubieten. 

Mit dieser Maßnahmen erhoffen sich die Kreuzfahrtreedereien einen Teil zur Eindämmung des Coronavirus beizutragen. Ein weitere Grund dieser Shutdowns ist auch, dass zahlreiche Häfen in diversen Reisegebieten keine Kreuzfahrtschiffe mehr anlegen lassen. Viele Staaten haben ihre Einreisebestimmungen deutlich erhöht, in vielerlei wichtiger Häfen könnten keine Ein- und Ausschiffungen stattfinden. 

Nun zieht auch Fred. Olsen Cruise Lines nach, der Betrieb wird an dieser Stelle ab dem 23.05.2020 wieder aufgenommen. Bis dahin werden alle Kreuzfahrten der Reederei abgesagt. Die aktuellen Reisen werden schnellstmöglich beendet, die Gäste nachhause gebracht. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt-News vom 20.09.2020

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Unsere Kreuzfahrtnews vom 20.09.2020 Der heutige Sonntag war geprägt von Bettenwechseln, wie wir sie uns schon lange wieder gewünscht haben! MSC Grandiosa, Costa Deliziosa

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*