Griechenland macht zu – letzte Hoffnung Kanaren

Griechenland macht zu – letzte Hoffnung Kanaren

katakolon-07

Griechenland macht nun auch zu – die letzte Hoffnung der deutschen Anbieter liegt nun auch den Kanaren 

Schon seit März 2020 haben die Kreuzfahrtanbieter größte Schwierigkeiten bei der Suche nach passenden Reisegebiete. Trotz entsprechender Hygiene- und Sicherheitsprotokolle lassen viele Länder weiterhin keine Schiffsanläufe zu. Die TUI Cruises hatte sich über die Sommermonate ab / bis Hamburg und Kiel stationiert. Hier wurden Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 eingesetzt. 

Dies sollte sich im Winter ändern, hier sollte Mein Schiff 1 ab Kiel reisen, Mein Schiff 2 auf den Kanaren, Mein Schiff 6 in Griechenland. Doch die aktuellen Entwicklungen sorgen wieder für Problemen, durch den deutschen Lockdown mussten die Reisen der Mein Schiff 1 abgesagt werden. Der Lockdown in Griechenland zwang nun auch zu Absagen bei Mein Schiff 6.

AIDA Cruises traf es beinahe noch härter, denn es dauerte bis Mitte Oktober, bis mit AIDAblu das erste Kussmundschiff wieder Fahrt aufnehmen konnte. Durch den Lockdown in Deutschland hat auch AIDA Cruises alle Kreuzfahrten wieder eingestellt. AIDAblu sollte weiter in Italien kreuzen, AIDAmar und AIDAperla sollten ab Anfang November auf den Kanaren eingesetzt werden. 

Auch Hapag Lloyd Cruises, die ebenfalls früh wieder angefangen hatte, hat den Dienst für den deutschen Lockdown wieder eingestellt. MS Europa 2 sollte im November auf den Kanaren starten. 

Bei den internationalen Anbietern MSC Cruises und Costa Crociere sieht es etwas besser aus, sie kreuzen weiterhin ab / bis Italien. Bei MSC musste aufgrund des griechischen Lockdowns aber die MSC Magnifica wieder vorübergehend aus dem Dienst genommen werden. Costa Crociere hat noch nicht reagiert, aber auch hier ist noch mit Absagen für die Costa Deliziosa zu rechnen, auch sie sollte Griechenland bereisen. 

Für die deutschen Anbieter AIDA Cruises, TUI Cruises und Hapag Lloyd Cruises liegt die gesamte Hoffnung nun auf den Kanaren. Wann und ob Griechenland in diesem Jahr noch einmal für Kreuzfahrten aufmacht ist unklar. Der Lockdown dort soll vorerst nur bis Ende November gelten. Die Infektionszahlen auf den Kanaren sehen derzeit relativ gut aus, aber auch dies kann sich recht zügig wieder ändern. 

Neben den Kanaren Reisen sind – je nach Region – weiterhin auch Reisen im Mittelmeer möglich. Doch auch hier musste aus deutscher Sicht gelernt werden, dass sich sehr schnell neue Risikogebiete ergeben können. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.