Hamburg: Hafenrundfahrten zu den Kreuzfahrtschiffen in der Hansestadt

Hamburg: Hafenrundfahrten zu den Kreuzfahrtschiffen in der Hansestadt

bad-bevensen-hamburg-serrahn-queen-45

Zahlreiche Kreuzfahrtschiffe in Hamburg – Für Fans eignen sich Hafenrundfahrten aktuell besonders! 

In Hamburg tut sich wieder etwas auf dem Wasser! In der Hansestadt dürfen durch die letzten Lockerungen der Bundesregierung endlich wieder Hafenrundfahrten durchgeführt werden. Und aktuell sind diese besonders für die Kreuzfahrtfans etwas, denn zur Zeit befinden sich recht viele Kreuzfahrtschiffe in Hamburg. In den nächsten Tagen kommen vor allem die Fans der AIDA Kussmundflotte auf ihre Kosten – bei den aktuellen Hafenrundfahrten gibt es nämlich gleich zwei Kreuzfahrtschiffe der Flotte zu sehen. 

Auch für die Anbieter der Hafenrundfahrten waren die letzten Wochen keine einfache Zeit. Denn auch an dieser Stelle mussten die Schiffe stillstehen und die neuen Lockerungen sorgen zwar für etwas Entlastung, doch auch trotz dieser Lockerungen ist nicht alles beim Alten. An Bord der Barkassen herrschen nämlich weiterhin Einschränkungen, schmerzlich für die Anbieter ist vor allem die Verringerung der Kapazität. Für die Anbieter tut dies zwar wirklich weh, doch für die Gäste könnte das sogar einen Vorteil darstellen, denn durch die verringerte Kapazität gibt es pro Person mehr Platz und die Sicht auf die Kreuzfahrtschiffe in Hamburg ist von den Barkassen wohl derzeit so gut wie nie zuvor. 

Beim Anbieter „Bergedorfer Schifffahrtslinie“ werden die Hamburger Hafenrundfahrten für gewöhnlich mit mindestens 20 und bis zu 60 Personen besetzt. Tendenziell befinden sich auf den beliebten Fahrten natürlich mehr als 20 Personen. Dies ist aktuell nicht mehr möglich, denn auch an Bord müssen Abstandsregeln eingehalten werden. Auch müssen bei der Einschiffung, sowie bei Bewegungen auf engem Raum Mund-Nasenschutzmasken getragen werden. 

Doch diese stellen keine besonders starke Einschränkung dar, denn die meiste Zeit einer Hafenrundfahrt verbringt man für gewöhnlich sowieso auf seinem Platz auf dem Oberdeck des Schiffes. Beim Gang in Richtung Toilette sollte es durchaus verkraftbar sein, mal eben einen Mundschutz aufzuziehen. 

Die Bergedorfer Schifffahrtslinie zeichnet sich besonders auch durch die ihre Vielfalt, aber auch durch die Nähe zu den Gästen aus. Es werden verschiedensten Reisen von wenigen Stunden bis hin zu einigen Tagen (Flusskreuzfahrten mit der Bergedorfer Schifffahrtslinie) angeboten. Hinzu kommt, dass der Inhaber gemeinsam mit seiner Frau selbst sehr viel anpackt und jederzeit für seine Gäste da ist. Mit etwas Glück begegnet man ihm sogar an Bord, denn er selbst setzt sich nach wie vor liebend gerne an das Steuer seiner drei Schiffe. Ein Beispiel der doch etwas anderen Flusskreuzfahrten gibt es hier

Drei Tourmöglichkeiten bei Hafenrundfahrten mit der Bergedorfer Schifffahrtslinie

Mit einer der Besonderheiten bei den Hafenrundfahrten mit der Bergedorfer Schifffahrtslinie ist die maximale Länge der Hafenrundfahrten. Geschehen der Zu- und Abstieg nämlich in Bergedorf, so dauert die gesamte Hafenrundfahrt sechs Stunden an. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit von Bergedorf zur HafenCity (Anleger Sandtorhöft) oder von der HafenCity (Sandtorhöft) nach Bergedorf zu fahren. 

Angeboten werden die Touren jeden Donnerstag und Samstag (laut Fahrplan): 

Drei Touren durch den Hamburger Hafen

Tour I von Hamburg-Bergedorf nach Sandtorhöft
10:00 – 13:00 Uhr
Start: Hamburg-Bergedorf (Anleger Serrahnstraße)
Ende: Hafen City (Anleger Sandtorhöft)
oder
Tour II von Sandtorhöft nach Hamburg-Bergedorf 
13:30 – 16:30 Uhr
Start: Hafen City (Anleger Sandtorhöft)
Ende: Hamburg-Bergedorf (Anleger Serrahnstraße)
oder
Tour III (Hin- und Rückfahrt)
10:00 – 16:30 Uhr
Start / Ende: Hamburg-Bergedorf (Anleger Serrahnstraße)
Wir starten morgens in Hamburg-Bergedorf und durch die wunderschönen Marschlande Richtung Hamburger Hafen.mit einer kleinen Hafenrundfahrt zu Highlights wie z.B. der Elbphilharmonie. Von dort geht es über die Norderelbe und Tatenberger Schleuse ins Naturschutzgebiet.
Dort erwartet Sie eine kleine Hafenrundfahrt bevor wir einen kurzen Stopp am Anleger Sandtorhöft machen. Hier steigen neue Gäste dazu, andere beenden ihre Fahrt hier und Sie bleiben einfach an Bord und genießen nach einem kurzen Halt die Rückfahrt Richtung Hamburg-Bergedorf.
Unser Tipp: Möchten Sie an Bord gemütlich frühstücken? Buchen Sie unseren Frühstücksteller für € 8,00 pro Person! Nur bei der Tour I und Tour III möglich.
Unser Frühstücksteller beinhaltet zwei halbe belegte Brötchen sowie eine Scheibe Schwarzbrot mit Rührei und einen Becher Kaffee/Tee. Nur auf Vorbestellung!

 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*