Die neuen Expeditionsschiffe von Hapag Lloyd Cruises: „Hanseatic inspiration“ und „Hanseatic Nature“ / © Hapag Lloyd Cruises

Hanseatic Inspiration wird in Hamburg getauft

Der zweite Neubau der neuen Expeditionsklasse wird am 11. Oktober 2019 im Hamburger Hafen getauft – Außergewöhnliche Taufzeremonie ganz im Zeichen der Expedition

Die HANSEATIC inspiration, das zweite der insgesamt drei neuen Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises, wird am Freitag, 11. Oktober 2019 mit einer außergewöhnlichen Zeremonie ganz im Expeditionsstil im Hamburger Hafen an der Überseebrücke getauft: Vom Wasser aus werden die geladenen Gäste die Taufe des kleinen Expeditionsschiffes mitverfolgen. Die neue Expeditionsklasse, bestehend aus drei baugleichen Schiffen, die für maximal 230 Passagiere konzipiert sind, wird durch eine Investition des Mutterkonzerns TUI Group finanziert. Die gesamte Hapag-Lloyd Cruises Flotte ist somit Eigentum von Hapag-Lloyd Cruises und der TUI Group. Die Investition unterstreicht die Strategie der weltweit tätigen TUI Group, bei der das Kreuzfahrtgeschäft einen Schwerpunkt bildet. Der Konzern investiert in sein Kreuzfahrtportfolio und erweitert, modernisiert und verjüngt die Flotte. Weitere Neubauten innerhalb der gesamten Flotte folgen in den kommenden Jahren.

„Unsere Schiffe sind zwar weltweit unterwegs, aber Hamburg ist und bleibt unser Heimathafen. Es ist uns daher eine Herzensangelegenheit, die HANSEATIC inspiration vor der traumhaften Kulisse des Hamburger Hafens zu taufen“, so Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises.

Hapag-Lloyd Cruises hat für die Taufe der HANSEATIC inspiration eine besondere Zeremonie vorbereitet. Die geladenen Gäste werden die Taufzeremonie von Zodiacs aus live verfolgen. Für diejenigen, denen die Expeditionsschlauchboote zu abenteuerlich sind, stehen Barkassen bereit. Weitere Details der Taufe bleiben eine Überraschung für die geladenen Gäste. „Wir möchten unsere Gäste natürlich überraschen. Aber so viel ist sicher: es wird eine ganz besondere Zeremonie und wir freuen uns darauf, sie gemeinsam mit unseren Abendgästen und der Crew zu erleben“, ergänzt Karl J. Pojer.

Am 14. Oktober begrüßt Kapitän Ulf Wolter die Gäste der ausgebuchten Jungfernreise in Antwerpen und startet mit ihnen auf eine 15-tägige Tour über den Atlantik. Die Kanalinsel Guernsey, Islas Cies in Spanien, Portimao an der Algarve, Casablanca und Madeira sind einige der insgesamt neun Stopps auf der Reise, die auf Teneriffa zu Ende geht.

Die HANSEATIC inspiration bietet Servicequalität auf 5-Sterne-Niveau: rund 175 Besatzungsmitglieder kümmern sich um die maximal 230 Gäste – auf Antarktisreisen und Spitzbergenumrundungen sind es nur 199. Das Schiff verfügt über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe (PC6) und ist mit modernsten Technologien und Umwelttechnologien wie Landstrom und SCR Katalysator ausgestattet. Ab Juli 2020 fährt die gesamte Expeditionsflotte von Hapag-Lloyd Cruises auf allen Routen mit dem schadstoffarmen Treibstoff Marine Gasöl.

Kanarenkreuzfahrten an Bord der AIDAblu © AIDA Cruises

AIDAblu hat die Seychellen erreicht

AIDAblu hat ihre Überfahrt auf die Seychellen vollendet Am 27.10.2019 hat AIDAblu die Leinen losgelassen und hat sich mal wieder auf große Fahrt begeben. Das Ziel: die traumhaften Seychellen, ihr

Weiterlesen »

AIDAprima ist die Nummer 1 für Familien

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat am Montagabend den Award für Familienfreundlichkeit auf dem 9. Kreuzfahrt Kongress in Hamburg für ihr Schiff AIDAprima entgegengenommen. Für die Fachjury – bestehend aus 14

Weiterlesen »
Foto: © UAVPIC.COM/Tor Erik Kvalsvik/Kleven/Hurtigruten

Hurtigruten testet Biodiesel

Auf dem Weg zur emissionsfreien Schifffahrt hat Hurtigruten als erste norwegische Kreuzfahrtreederei begonnen, den Einsatz von Biodiesel zu testen. Der Kraftstoff kann die Emissionen um bis zu 95 Prozent reduzieren.

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*