Hinweis für Schweizer: Malta nun Risikogebiet – Quarantäne nach MSC Kreuzfahrt?

Hinweis für Schweizer: Malta nun Risikogebiet – Quarantäne nach MSC Kreuzfahrt?

msc-grandiosa

Müssen nun alle Schweizer, die mit MSC Grandiosa unterwegs waren in Quarantäne? 

Die Schweiz hat nun Malta zum Risikogebiet erklärt. Zusätzlich wurde darüber informiert, dass Menschen, die von Malta aus in die Schweiz einreisen, in 10 tägige Isolation müssen. Diese neue Regelung könnte nun auch die Schweizer Gäste der MSC Grandiosa betreffen, doch aktuell gibt es noch Unklarheiten. 

Diese Unklarheiten beruhen vor allem darauf, dass nicht alle Gäste das Kreuzfahrtschiff in Malta verlassen, nur die Gäste, die einen Reederei-Ausflug gebucht haben, betreten das Land. Dennoch haben sie sich mit dem Schiff im Hoheitsgebiet Maltas befunden. Ob es hierbei dann zu Ausnahmen kommen wird, oder ob auch die Kreuzfahrer in Quarantäne müssen, ist unklar. 

Auch ist nicht bekannt, ob die Kreuzfahrt davon ausgeschlossen wird, denn dadurch, dass nur Ausflüge mit der Reederei durchgeführt werden können, kommt es an Land ohnehin quasi zu keinen Kontakten mit anderen Menschen. Hierbei kommt es nun darauf an, wie streng die Schweiz die Maßnahmen durchführen wird. Es ist allerdings tendenziell eher nicht davon auszugehen, dass hierbei Ausnahmen gemacht werden. 

Da die Meldung noch relativ frisch ist, ist nicht bekannt, ob MSC Cruises nun auf diese Erklärung zum Risikogebiet reagieren wird. Aktuell sind die Reisen der MSC Grandiosa, die heute ihre erste Kreuzfahrt nach dem Kreuzfahrt-Lockdown beendet hat, für alle Einwohner des Schengenraumes buchbar. 

Genauere Informationen hierzu werden sicherlich in den nächsten Tagen erfolgen.

Werde Mitglied in der MSC Kreuzfahrten Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr MSC Cruises News