Holland America Line stellt den Verkauf von US-Kreuzfahrten in 2021 vorübergehend ein

Holland America Line stellt den Verkauf von US-Kreuzfahrten in 2021 vorübergehend ein

MS Koningsdam © Holland America Line
MS Koningsdam © Holland America Line

Die Holland America Line hat vorübergehend den Verkauf von Kreuzfahrten mit US-Häfen eingestellt 

Heute hat die Holland America Line beschlossen, vorerst den Verkauf von Kreuzfahrten die länger als acht Tage dauern und amerikanische Häfen beinhalten, vorübergehend einzustellen. Betroffen hiervon sind alle Kreuzfahrten, die in den Monaten Januar bis einschließlich Oktober 2021 stattfinden sollen. 

Die Entscheidung zu diesem Schritt soll gefallen sein, nachdem sich die Reederei umfassend mit den neuen Regelungen der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC auseinandergesetzt hatte. Bezüglich der Conditional Sailing Order sollen derzeit noch offene Fragen bestehen, eine zusätzliche Klärung sei unabdingbar, um die Anforderungen der CDC vollumfassend nachvollziehen und verstehen zu können. 

Die Conditional Sailing Order wurde erlassen, nachdem die allgemeine No Sail Order der CDC Ende Oktober abgelaufen war. Obwohl, die neue Verordnung Kreuzfahrten ab den US-Häfen in dem Rahmen des möglich schiebt, wird es derartige Reisen vorerst nicht geben, denn die neuen Regelungen sind sehr streng gehalten und benötigen eine recht große Vorlaufzeit. 

Die Holland America Line hat bereits alle Kreuzfahrten seiner Flotte im Kalenderjahr 2020 abgesagt. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.