Invergordon: Coronavirus unterbindet Rekord-Saison

Invergordon: Coronavirus unterbindet Rekord-Saison

Mein Schiff 4 Reisebericht - Großbritannien mit Irland: Invergordon
Mein Schiff 4 Reisebericht - Großbritannien mit Irland: Invergordon

Das Coronavirus verhindert die Rekord-Saison in Invergordon 

Invergordon in Schottland erwartete in diesem Jahr eine Rekord-Saison im Bezug auf die Kreuzfahrtbranche, insgesamt sollte es in diesem Kalenderjahr 106 Anläufe durch verschiedene Kreuzfahrtschiffe in der schottischen Stadt geben – doch das Coronavirus machte sowohl der Stadt als auch den Reedereien einen großen roten Strich durch die Rechnung, die Rekordsaison für Invergordon fällt ins Wasser. 

Die Kreuzfahrtschiffe hätten der Stadt rund 250.000 Besucher einbringen sollen, doch aufgrund der Coronakrise wird es in diesem Jahr maximal noch sehr wenige Anläufe geben – die Rekordsaison für die Stadt ist dahin. Dafür wird es wie für nahezu jedem Hafen der Welt eine der schlechtesten Kreuzfahrtsaison seit sehr langen Zeiten. Bisher haben in diesem Jahr in Invergordon lediglich drei Kreuzfahrtschiffanläufe stattgefunden. 

Für die Stadt hat dies enorme Ausfälle zu bedeuten, diese reichen von den Liegeplatzgebühren der Kreuzfahrtschiffe bis hin zu den ausgefallenen Gelder, die die Kreuzfahrttouristen an Land ausgegeben hätten. Auch die Ausflugsanbieter, die sich auf die Saison gefreut hatten stehen nun mit leeren Händen da. Auch sie mussten auf all ihre Ausflüge und damit Gelder im Zusammenhang mit den Kreuzfahrtschiffen verzichten. 

Nun hofft Invergordon auf eine gute Kreuzfahrtsaison im Jahr 2021 – diese soll dem Tourismus der Stadt und auch der Wirtschaft der Stadt zu einem kleinen Aufschwung verhelfen. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*