Mit AIDAaura in Invergordon

Invergordon verzeichnet starkes Wachstum

2019 war ein gutes Kreuzfahrtjahr für den Hafen von Invergordon

Invergordon konnte in diesem Jahr einen Zuwachs von 15,9 % verzeichnen. Rund 180.000 Kreuzfahrer werden zum Ende des Kreuzfahrtjahres in Invergordon gewesen sein. Somit war es für den britischen Hafen ein sehr gutes Jahr. Den Prognosen zu Folge werden die Anläufe in 2020 zwar wieder sinken, doch dadurch, dass durchschnittlich größere Kreuzfahrtschiffe anlegen sollen, werden die Anzahlen an Passagieren ähnlich hoch bleiben. 

Im Jahr 2021 geht man allerdings davon aus, dass die Anläufe wieder ansteigen werden und somit über 200.000 Passagiere den Hafen von Invergordon besuchen werden. 

Zu den Highlights gehörten in diesem Jahr drei Erstanläufe durch Schiffe der Norwegian Cruise Line. Sowohl Norwegian Pearl, als auch Norwegian Getaway und Norwegian Spirit machten erstmals in 2019 einen Halt in Invergordon. Derzeit arbeitet man vor Ort an Erweiterungen, um noch größeren Schiffen einen Halt gewähren zu können. Dies ermöglicht auch die steigenden Passagierzahlen im Jahr 2021. 

Die Prognosen für 2020 und 2021 sind schon relativ genau, denn derzeit können Liegeplätze bis ins Jahr 2023 reserviert werden. 

Kreuzfahrt-News vom 18.09.2020

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Kreuzfahrtnews vom 18.09.2020 Neues aus der Kreuzfahrtwelt! Am heutigen Freitag hat AIDAluna die Kanaren erreicht, sie befindet sich nun vor Teneriffa. Das Vorschiff der

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

1 Kommentar gepostet

  1. Die immer größer werdenden Schiffe sind purer Streß für die Passagiere. Alleine das stundenlange Warten vor und nach den gebuchten Ausflügen wegen den Kontrollen ist belastend.Das Essen ist mit Kantienenessen vergleichbar.In den Sommerferien sollte man italienische Schiffe meiden. Die Bambinos sorgen bis spät am Abend für Trubel. Meine Empfehlung nach 26 Kreuzfahrten: nur Schiffe wählen mit bis höchstens 1200 Passagieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*