MS Amera / © Phoenix Reisen

Kleines Phoenix Treffen in Teneriffa: MS Amera und MS Artania auf den Kanaren

MS Amera und MS Artania gemeinsam im Hafen von Teneriffa

Gemeinsam befinden sich heute MS Amera und MS Artania vom Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen im Hafen von Santa Cruz de Tenerife. Die Flotte von Phoenix Reisen gehört vor allem durch das Auftreten in der TV Landschaft zu den bekanntesten Flotten auf dem deutschen Markt. Seit nun zehn Jahren wird auf den Schiffen des Bonner Reiseveranstalters die beliebte Serie „Verrückt nach Meer“ gedreht, MS Amadea ist das aktuelle „Traumschiff“ aus einer anderen Serie, die Flussschiffe des Veranstalters sind in „Verrückt nach Fluss“ zu sehen. 

MS Amera ist das neueste Schiff der Flotte, sie wurde in diesem Jahr von der Holland America Line übernommen, zuvor war sie dort als MS Prinsendam unterwegs gewesen. Vor allem durch ihre Größe und ihren Stil passte das Schiff optimal in die Flotte von Phoenix Reisen. Phoenix setzt vor allem auf kleinere Kreuzfahrtschiffe mit denen der Veranstalter sein außergewöhnliches Routing fortsetzen kann. Die Schiffe werden nicht auf den gewohnten Rennstrecken der großen Kreuzfahrtschiffe eingesetzt, sondern befahren fast wöchentlich andere Routen. 

Im Hafen von Teneriffa sind die beiden allerdings nicht alleine, auch Queen Victoria, MS Balmoral und MS Aurora befinden sich heute vor Ort.  

[angebot id=“132519″]

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.