Kong Harald: Maschinen sind ausgefallen, Hubschrauber waren zur Evakuierung bereit

Kong Harald: Maschinen sind ausgefallen, Hubschrauber waren zur Evakuierung bereit

MS Kong Harald / © Meyer Werft
MS Kong Harald / © Meyer Werft

Die Kong Harald von Hurtigruten bekam gestern an der Westküste Norwegens ernsthafte Probleme. Sie geriet durch den Ausfall ihrer Maschinen in Seenot. Schnelle Hilfe eilte herbei in Form von Schiffen und Helikoptern.

Die südnorwegische Rettungszentrale meldete, dass die Maschinen der Kong Harald ausgefallen sind. Zur Hilfe kamen dem Schiff von Hurtigruten einige Rettungsbotte und Fischerboote, darüber hinaus auch vier Helikopter die zur Evakuierung der Gäste bereit waren.

Um 22:15 Uhr gelang es dem Kapitän allerdings die Maschinen wieder in Gang zu bringen und somit sah er eine Evakuierung der 306 Personen an Bord für nicht nötig. Das Schiff nahm sodann Kurs in Richtung Julsundet aus eigener Kraft.

In der Nähe der Unglücksstelle liegt die Gemeinde Hustadvika, die sich bereits auf die Evakuierung vorbereitet hatte und entsprechend die Gäste aufnehmen wollte, so die Informationen des Rundfunks NRK. 

Zuletzt gab es in nahezu der gleicher Position den Vorfall mit der Viking Sky, deren Maschinen damals ebenfalls ausgefallen sind und das Schiff drohte auf Grund zu laufen. Damals wurde die Passagiere tatsächlich mit Helikoptern evakuiert. 

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 14:00 – 20 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Hurtigruten News

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner