Kreuzfahrt: Aktuelle Impfregelungen der Reedereien

Kreuzfahrt: Aktuelle Impfregelungen der Reedereien

heckwelle

Erste Reedereien haben Impf-Regelungen eingeführt

Weltweit haben die einzelnen Nationen bereits begonnen, die Einwohner auf das Coronavirus zu impfen. Nun haben in Teilen auch die Kreuzfahrt-Reedereien reagiert und Impfregelungen eingeführt. Während an mancher Stelle bereits eine Impfpflicht für die Gäste eingeführt wurde, haben andere Reedereien sich noch gar nicht zu dieser Thematik geäußert. 

Die erste Reederei, die reagiert hat, war die britische Saga Cruises. Diese hat angekündigt, dass mit dem Neustart nur noch geimpfte Passagiere befördert werden. Hierbei muss der Passagier bereits beide Dosen erhalten haben, um an den Kreuzfahrten der Reederei teilnehmen zu dürfen. Auch die Crewmitglieder sollen vor dem Neustart vollständig geimpft worden sein. Bei der Saga Cruises war dies keine große Überraschung, denn die britische Reederei hat sich auf die Bedürfnisse von über 50 jährigen Reisenden reagiert. Ein entscheidender Teil der Reisenden befinden sich damit entweder in der Risikogruppe – oder nahe dran. 

Neben der Saga Cruises haben auch die American Queen Steamboat Company und die Schwester-Reederei Victory Cruise Lines beschlossen, dass ab dem 01.07.2021 nur noch geimpfte Passagiere befördert werden. Hier sehen die Regularien ebenfalls vor, dass die Besatzung bis zu diesem Punkt geimpft sein soll. 

Neben den genannten Impfvorgaben für Gäste und Besatzung hat auch die Royal Caribbean Group beschlossen, dass alle Mitarbeiter der Marken Royal Caribbean International, Silversea Cruises und Celebrity Cruises vor dem Neustart geimpft werden sollen. Dies ging vor wenigen Tagen aus einem Brief hervor, der laut Crew-Center an die Besatzungsmitglieder übermittelt wurde. 

Da Royal Caribbean Group diesen Schritt gegangen ist, ist auch vorstellbar, dass Norwegian Cruise Line Holdings (Norwegian Cruise Line, Regent Seven Seas, Oceania Cruises) mit diesen Regelungen nachziehen werden. Offiziell wurde an dieser Stelle nichts kommuniziert. 

Wovon allerdings auszugehen ist, ist dass alle Reedereien womöglich eine Impfpflicht für ihre Crewmitglieder einführen werden – sobald die Impfkapazitäten derartige Regularien hergeben. Damit kann die Sicherheit unter den Crewmitgliedern und auch für die Gäste noch einmal verbessert werden. 

Update 16.02.2021: Heute hat auch die Expeditionsreederei Swan Hellenic bekanntgegeben, dass alle Mitarbeiter der Kreuzfahrtschiffe vor dem Start des Betriebs geimpft werden sollen. Damit reagiert das Unternehmen konform zu den Regelungen, die Royal Caribbean Group bereits kurz zuvor bekanntgegeben hatte.

Update 19.02.2021: Das amerikanische Unternehmen Crystal Cruises hat beschlossen, dass alle Passagiere, die eine Kreuzfahrt mit Crystal Cruises unternehmen möchten, in Zukunft geimpft sein müssen. Um an den Reisen teilzunehmen, muss die Impfung (erste und zweite Dosis) mindestens 14 Tage vor Reiseantritt injiziert worden sein. Die Mitarbeiter sollen nach Gegebenheit ebenfalls vor Aufnahme der Tätigkeit geimpft werden. 

Vorerst keine Impfpflicht bei AIDA, Costa, MSC und TUI 

Bei AIDA Cruises, Costa Kreuzfahrten, MSC Cruises und TUI Cruises, also den wohl größten Reedereien des europäischen Massenmarktes ist aktuell nicht davon auszugehen, dass noch in diesem Jahr eine Regelung erfolgt, die vorsieht, dass alle Passagiere bereits geimpft sein müssen. Das liegt vor allem daran, dass die Unternehmen entweder schon im Dienst sind, oder den Neustart bald planen. 

Würde jetzt eine derartige Regelung ausgerufen werden, dann würde die Zahl der möglichen Passagiere deutlich nach unten sinken. Ob die Unternehmen in Zukunft eine derartige Maßnahme in Betracht ziehen werden ist nur schwierig einzuschätzen. Vorstellbar wäre dies aber wohl frühestens ab 2022, da die Impfstoffverteilung in Europa derzeit noch keinen Ausblick darüber gibt, wann es tatsächlich zu einer recht hohen Immunisierung kommen wird. 

US-Reedereien mit Impfpflicht?

Auf dem US-amerikansichen Markt sieht es hingegen ganz anders aus, hier wurden, wie erwähnt, erste Pflichten für die Mitarbeiter eingeführt. Mit weiteren ist zu rechnen. Durch die strenge Handhabung der CDC ist auch damit zu rechnen, dass die amerikanischen Unternehmen auch strenge Auflagen fahren werden. 

Derzeit befinden sich in den amerikanischen Gewässern keine großen Kreuzfahrtschiffe im Dienst. Das einzige Schiff der großen Anbieter, das sich im Dienst befindet, ist die Quantum of the Seas, die derzeit ab / bis Singapur eingesetzt wird. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

A-Rosa Mia
Kreuzfahrt News

A-Rosa Mia: Impfpflicht und Umroutung!

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Aufgrund einer aktuellen Schleusensperrung wurde der Reiseverlauf der A-ROSA Mia angepasst – zudem hat das Unternehmen nun eine Impfpflicht

Jetzt lesen »
close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner