Kreuzfahrten sind keine Transitreisen (AIDA / TUI / Hapag)!

Kreuzfahrten sind keine Transitreisen (AIDA / TUI / Hapag)!

mein-schiff-2-kanaren-la-palma-68

Kreuzfahrten gelten in den meisten Regionen nicht als Transitreisen 

Die neuerliche Reisewarnung für die kanarischen Inseln sorgt derzeit für diverse Unsicherheiten von Gästen die sich entweder bereits auf einem Kreuzfahrtschiff befinden oder deren Kreuzfahrt kurz bevor steht. 

Durch die Reisewarnung greifen in erster Linie nun die Quarantäne- und Testpflichten der einzelnen Bundesländer wieder. Eine Ausnahme bildet hier Nordrhein-Westfalen, hier wurde die Quarantäne-Pflicht für Rückreisende aus dem Ausland gerichtlich gekippt. Grundsätzlich gilt es hier, sich bei seinem eigenen Bundesland direkt zu informieren und die entsprechenden Landesverordnungen zu überprüfen. 

Nun glauben allerdings viele Gäste, dass sie sich im Falle einer Kreuzfahrt auf einer Transitreise befinden würden. Ein Transit führt im Regelfall nicht zur Wirkung der Quarantänepflicht. 

Zahlreiche Gäste haben zwischenzeitlich Kontakt mit den jeweiligen Ämtern aufgenommen und das Ergebnis auf den sozialen Medien bekanntgegeben. Beinahe einstimmig wird nun berichtet, dass es sich bei den Kreuzfahrt eben nicht um Transitreisen handelt und sich die Gäste aus diesem Grund eben wohl in Quarantäne begeben müssen – sofern die Landesverordnung dies vorschreibt. 

Derzeit befinden sich AIDA Cruises, TUI Cruises und Hapag Lloyd Cruises auf den Kanaren. Die Kreuzfahrt von Mein Schiff 1 begann schon, bevor die Erklärung zum Risikogebiet erfolgte. Mein Schiff 2 reiste am Tag der Erklärung ab. Weiterhin befinden sich AIDAperla, AIDAmar und MS Europa 2 auf den kanarischen Inseln. 

Grundsätzlich empfiehlt es sich für die persönlichen Regelungen die Landesverordnung zu studieren und sich bei Fragen an die entsprechende Stelle zu wenden. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.