Ovation of the Seas © Royal Caribbean International

Kreuzfahrtpassagier am Coronavirus verstorben?

Verstorbener an Bord der Ovation of the Seas soll angeblich mit dem Coronavirus infiziert gewesen sein

Am gestrigen Tag ist an Bord der Ovation of the Seas leider ein Gast verstoben. Laut nzherald.co.nz wird nun auf sozialen Medien die Behauptung verbreitet, dass der Verstorbene unter grippeähnlichen Symptomen gelitten habe und der Tod des Passagiers mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht werden könne. 

Royal Caribbean International bestätigte unterdessen der Quelle, dass ein Passagier an Bord der Ovation of the Seas zwischen Sydney und Bay of Islands verstorben sei, behauptet allerdings, dass die Gerüchte, die sich auf den sozialen Medien wie ein Lauffeuer verbreiten, nicht stimmen würden und der Gast eines natürlichen Todes verstorben sei. 

Die Reederei habe die Familie des Gastes bereits über den Vorfall informiert. Unklar ist weiterhin, ob die weitverbreiteten Gerüchte oder eben die Aussagen der Reederei der Wahrheit entsprechen. 

[angebot id=“119495″]

Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kreuzfahrt Ratgeber

Kreuzfahrt News

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden