Schiff wird zum Impfzentrum in der Schweiz

Schiff wird zum Impfzentrum in der Schweiz

ms-dalmatia-reisebericht-dalmatiens-kueste-cetina-fluss-7

Ein Schiff dient in der Schweiz als Impfzentrum 

Die MS Thurgau dient seit vergangenem Dienstag als Impfzentrum in der Schweiz, so foxnews.com. Das aktuell ungenutzte Fahrgastschiff soll so nun der Bekämpfung der Pandemie in der Schweiz dienen. Insgesamt sollen laut aktuellem Stand in drei Städten in der Schweiz auf dem Kreuzfahrtschiff geimpft werden. 

Geplant seien demnach Aufenthalte in Romanshorn, Kreuzlingen und Arbon. Es ist in Europa der erste bekannte Fall in dem ein Passagierschiff als Impfzentrum für Corona-Impfungen genutzt wird. 

Der Ablauf der Impfungen sieht zwei Touren vor, auf der ersten Tour sollen die Erstimpfungen, auf dem Rückweg die Zweitimpfungen vorgenommen werden. Die Quelle berichtet, dass auf dem Schiff laut Reuters nur der Moderna Impfstoff injiziert werden soll. Pro siebenstündiger Schicht sei es aktuell so möglich bis zu 168 Personen zu impfen. Es bestünden derzeit zwei Impfstationen auf dem Schiff, mit Erhöhung der verfügbaren Dosen sei eine Erweiterung auf acht Stationen möglich. 

MS Thurgau wird normalerweise für Fahrten auf dem Bodensee genutzt, pro Fahrt sollen etwa 500 Personen einen Platz finden. Zuvor habe die Schweiz auch überlegt, Busse als Impfzentren zu nutzen, schlussendlich viel die Entscheidung aber auf das Passagierschiff. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

A-Rosa Mia
Kreuzfahrt News

A-Rosa Mia: Impfpflicht und Umroutung!

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Aufgrund einer aktuellen Schleusensperrung wurde der Reiseverlauf der A-ROSA Mia angepasst – zudem hat das Unternehmen nun eine Impfpflicht

Jetzt lesen »
close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner