Kreuzfahrtschiff zeichnet Herz in Zeiten der Krise

Kreuzfahrtschiff zeichnet Herz in Zeiten der Krise

seabourne-encore

Nachdem die Seabourn Encore nun einige Tage vor Fremantle, bei Perth in Australien, auf Reede lag, verließ Sie heute ihren Ankerplatz und machte sich auf den Weg ins nahe gelegene Kwinanah – allerdings fuhr sie nicht einfach so zu ihrem neuen Ziel, sondern hinterließ auf dem Weg eine sehr ergreifende Nachricht.

Eigentlich sollte die Seabourn Encore sich aktuell auf einer Südaustralien Kreuzfahrt befinden, nachdem sie aber wegen schlechten Wetterbedingungen schon einige Häfen nicht anfahren konnte, endete die Kreuzfahrt am 16.03.2020 viel zu früh wegen des Corona Virus in Adelaide. Vor der Schließung der australischen Häfen, wurden hier die Passagiere der Reise ausgeschifft und nach Hause geflogen, bevor sich die Seabourn Encore ohne Passagiere auf den Weg nach Europa machen wollte.

Seit dem 22. März 2020 lag sie nun vor dem Hafen von Fremantle auf Reede, heute verließ sie ihren Ankerplatz und zeichnete mit ihrer Fahrtroute in Zeiten der Krise ein Herz in den indischen Ozean. Eine Geste, die in den sozialen Medien schon für viel Zuspruch und Anerkennung sorgte.

Nachdem sie ihre Nachricht im Meer hinterlassen hatte, nahm Sie Fahrt auf in Richtung Kwinanah, wo sie als nächstes erwartet wird. Wir gehen hierbei von einem technischen Stopp aus, der nötig ist um die Fahrt nach Europa anzutreten. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*