Kreuzfahrtschiffe: Halbiert um verlängert zu werden

Kreuzfahrtschiffe: Halbiert um verlängert zu werden

msc-lirica

Halbiert um sie zu verlängern: große Umbauten bei Kreuzfahrtschiffen 

In den vergangenen Jahren kam es bei mehreren Kreuzfahrtschiffen zu extremen Umbauten. Auch an den Schiffen nagt der Zahn der Zeit, regelmäßig gehen Kreuzfahrtschiffe für Reparaturen, Renovierungen oder auch weitere Instandhaltungsmaßnahmen in die Werften. In den letzten Jahren kam es aber auch zu größeren Umbaumaßnahmen. 

So wurden einige bekannte Kreuzfahrtschiffe sogar einmal in der Mitte zerteilt, um ein neues Stück einzufügen. Die Schiffe wurden an dieser Stelle verlängert um die Kapazität des Schiffes zu erhöhen und neue Bereiche zu schaffen. Teilweise entschieden die Reedereien derartige Korrekturen nicht einmal für ein einziges Schiff – sondern für eine gesamte Baureihe. 

Diese Kreuzfahrtschiffe wurden für eine Verlängerung zerteilt:

  • Enchantment of the Seas (Royal Caribbean / 2005 um 22 Meter verlängert)
  • MSC Lirica Klasse (MSC Armonia / MSC Sinfonia / MSC Lirica / MSC Opera / Umbauten 2014 und 2015, Verlängerung um 24 Meter)
  • MS Balmoral (Fred. Olsen Cruise Lines / Verlängerung um 30 Meter in 2008)
  • Silver Spirit (Silversea Cruises / Verlängerung um 15 Meter im Jahr 2017)
  • Star Breeze (Windstar Cruises / Verlängerung um 25 Meter in 2019)

Neben den genannten Kreuzfahrtschiffen stehen beispielsweise bei der Windstar Cruises noch zwei Verlängerungen aus, die Schwesternschiffe der Star Breeze, Star Legend und Start Pride, sollen in 2021 einmal halbiert werden, auch hier soll eine neue Sektion mit 25 Metern Länge eingefügt werden. 

Neben dem Gewinn von Kabinenkapazitäten wurden oftmals auch neue Bereiche wie beispielsweise neue Restaurants oder anderen öffentliche Bereiche geschaffen. 

Mehr MSC Kreuzfahrten News

Mehr Kreuzfahrt News