La Spezia: Brückeneinsturz in Kreuzfahrt-Destination

La Spezia: Brückeneinsturz in Kreuzfahrt-Destination

La Spezia
La Spezia

Erneutes Brückenunglück in Italien

La Spezia gehört zu den vielbefahrenen Kreuzfahrtdestinationen in Mittelmeer. Ab 2021 wird AIDA Cruises mit AIDAnova diesen Hafen gar als Ein- und Ausschiffungshafen nutzen. Es wird der dritte Hafen dieser Art nach Palma de Mallorca und Barcelona. Costa Kreuzfahrten nutzt diesen Hafen ebenfalls intensiv. Hier her kommt unter anderem die brandneue Costa Smeralda, das modernste Schiff der Flotte und das erste LNG Kreuzfahrtschiff für Costa Kreuzfahrten. 

Doch nun kam es zu einen Unglück in der Hafenstadt, wie focus.de berichtet, soll eine Brücke in La Spezia eingestürzt sein. Hierbei handelte es sich um eine Brücke die über einen Fluss zwischen La Spezia und Massa Carrara führte. Zum Zeitpunkt des Einsturzes sollen sich laut Quelle zwei Kleintransporter auf der Brücke befunden haben. Glücklicherweise sei bei diesem Brückeneinsturz kein Mensch ums Leben gekommen. 

Bei diesem Brückeneinsturz handelt es sich bereits um den zweiten seit 2018. Damals war eine Brücke in Genua eingebrochen, diese Katastrophe kostete 43 Menschen das Leben. Nun werden wohl erneut große Diskussionen um die maroden Brücken in Italien aufkommen. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.