Kreuzfahrt buchen: 04167 2929941

Telefon - Kreuzfahrtlounge:
Mo - Fr: 09:00 - 21:00
Sa, So & Feiertags: 10:00 - 17:00
Tippe auf die Nummer

🛳 Kostenfreie News & Angebote 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Meyer Werft Papenburg hat nur noch Aufträge bis 2025

Meyer Werft Papenburg hat nur noch Aufträge bis 2025

Meyer Werft in Papenburg / © Meyer Werft
Meyer Werft in Papenburg / © Meyer Werft

Auf der Meyer Werft in Papenburg werden seit den 90er Jahren nahezu ausschließlich Kreuzfahrtschiffe gebaut. Die Schiffswerft im Emsland hat große wirtschaftliche Bedeutung und gehört zu den wenigen Werften weltweit, die Kreuzfahrtschiffe bauen können. Heute, im Jahr 2023, ist die Auftragslage so schlecht wie seit vielen Jahren nicht mehr. Aktuell verfügt die Papenburger Meyer Werft nur noch über sieben Aufträge für Kreuzfahrtschiffe, die bis 2025 ausgeliefert werden sollen. 

In der Coronapandemie wurde das Auftragsbuch der Meyer Werft Papenburg bis ins Jahr 2025 gestreckt. Seitdem ist die Werft nicht voll ausgelastet. Jährlich könnten drei Kreuzfahrtschiffe ausgeliefert werden. Mangels Nachfrage durch die Reedereien liefert die Meyer Werft Papenburg aktuell jährlich nur noch ein kleines und ein großes Kreuzfahrtschiff aus. Seit 2020 heißt es: Die Werft arbeite an einer Ausweitung des Portfolios an Schiffstypen, um dadurch neue Aufträge zu erhalten. In den letzten drei Jahren konnte die Meyer Werft Papenburg dazu keine Erfolge melden.

Das aktuelle Auftragsbuch für die Werft in Papenburg umfasst somit nur noch sieben Schiffe. Das Luxuskreuzfahrtschiff Silver Nova und die Carnival Jubilee werden noch in diesem Jahr ausgeliefert. Im Jahr 2024 folgen Silver Ray und Disney Treasure. Für 2025 sind mit dem 3. Triton Class Neubau für Disney Cruise Line, einem kleinen Kreuzfahrtschiff für den japanischen Konzern NYK und dem Residenzkreuzfahrtschiff M/Y Njord wieder drei Schiffe bestellt. Danach liegen keine Aufträge mehr für die Werft in Papenburg vor. 

Die Meyer Werft Papenburg benötigt also dringend neue Aufträge. Die meisten Kreuzfahrtreedereien wollen aktuell keine neuen Kreuzfahrtschiffe bestellen. Der weltweit größte Kreuzfahrtkonzern, die Carnival Corporation zu der auch AIDA und Costa gehören, möchte erst wieder Neubauten zur Auslieferung im Jahr 2027 bestellen. Dabei ist noch nicht klar, ob man sich für die Meyer Werft in Papenburg entscheidet. 

Die Konkurrenz um Aufträge für neue Kreuzfahrtschiffe ist groß. Die Fincantieri Werft in Italien liefert jährlich vier bis sechs Kreuzfahrtschiffe aus und bei Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire werden in der Regel zwei Kreuzfahrtschiffe pro Jahr fertiggestellt. Mit der Meyer Werft Turku hat die Meyer Gruppe auch noch einen zweiten großen Standort. Dort sind bis 2026 unter anderem drei Kreuzfahrtschiffe aus der Icon Class für Royal Caribbean International bestellt. 

Kreuzfahrt Schnäppchen auf einen Blick

 

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Schiffe und Kreuzfahrten ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

JETZT AUCH NEU IN BUXTEHUDE! 

Unsere Ladengeschäfte:

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News