P&O Iona startet mit Norwegen Kreuzfahrten in der Premieren-Saison / © P&O Cruises

Meyer Werft: P&O Iona wurde erfolgreich ausgedockt

P&O Iona wurde erfolgreich ausgedockt und befindet sich nun an der Ausrüstungspier

In der vergangenen Nacht wurde, wie angekündigt, die P&O Iona auf der Papenburger Meyer Werft ausgedockt. Bisher fand die Fertigung des neuen Kreuzfahrtschiffes im überdachten Baudock II statt. Diesen Platz wird nun der nächste Neubau, die Odyssey of the Seas einnehmen. 

Mittlerweile hat die P&O Iona bereits die Ausrüstungspier im Werftbecken erreicht. Hier werden nun Arbeiten im Innenausbau stattfinden. Der nächstgrößere Bauschritt wird die Montage des Schornsteins der P&O Iona sein. 

Mit P&O Iona erhält die britische P&O Cruises nicht nur sein neuestes, modernstes und größtes Kreuzfahrtschiff sondern auch sein ersten Kreuzfahrtschiff, das zu 100% mit LNG betrieben kann. Das Schiff hat seine Grundlage auf derselben Basis wie AIDAnova und Costa Smeralda – so ähneln die Schiffe sich zwar äußerlich, doch im inneren hat jede Reederei ihren eigenen Stil umgesetzt. 

Das Ausdocken in der Meyer Werft soll um etwa 3:30 Uhr am Freitagmorgen stattgefunden haben. Etwa zwei Stunden später, um 05:30 Uhr soll das Schiff die Bauhalle gänzlich verlassen haben. 

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*