Meyer Werft: Weiteres Kreuzfahrtschiff kommt später als geplant

Meyer Werft: Weiteres Kreuzfahrtschiff kommt später als geplant

disney-wish

Wieder eine Verschiebung eines Meyer Werft Neubaus 

Schon früh in der Coronakrise hatte die Meyer Werft bekanntgegeben, dass man vorhabe, das aktuelle Auftragsbuch weiter zu strecken und somit Verspätungen von Neubauten in Kauf zu nehmen. Diese Maßnahme solle dem Erhalt des Standorts dienen, da die Meyer Werft in den nächsten Jahren mit deutlich weniger Bestellungen rechnet. Die Kapazitäten werden durch die Coronakrise einfach nicht mehr so schnell benötigt. 

In den letzten Wochen hat Meyer Papenburg mit seinen Kunden auch entsprechende Verspätungen ausgehandelt. Einer der Kunden der Meyer Werft ist die amerikanische Disney Cruise Line. Diese hat auf der Meyer Werft die künftige Disney Wish bestellt, ursprünglich war eine Indienststellung im Frühjahr 2022 abgesprochen. 

Durch die Streckung des Auftragsbuches haben sich allerdings sowohl die Werft, als auch die Reederei auf eine spätere Ablieferung geeinigt. Wie die Disney Cruise Line nun mitteilt, wird Disney Wish erst im Sommer 2022 ausgeliefert. Es handelt sich hierbei also um eine eher kleine Verspätung – verglichen mit den Verspätungen, die das Coronavirus noch so mit sich gebracht hat. 

Disney Wish wird nach ihrer Indienststellung über 1250 Kabinen verfügen. Die Kapazität bei Doppelbelegung liegt an dieser Stelle also bei 2500 Passagieren. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.