Celestyal Olympia / © Kreuzfahrten.de

Mit Celestyal Cruises durch die Ägäis

Richtig schenken will gelernt sein: Das wusste auch einst Athene, Göttin der Weisheit und des Krieges. Denn um Namenspatronin der heutigen Hauptstadt Griechenlands zu werden, überreichte sie den Bürgern einen Olivenbaum. Dieser bedeutete für sie Nahrung, Öl und Holz und stach die Salzwasserquelle, Präsent des rivalisierenden Meeresgottes Poseidon, aus. Eine Legende, die gerne über die Entstehung von Athen erzählt wird. Wahr ist jedoch, dass die Stadt vor rund 7.500 Jahren gegründet wurde und somit zu den ältesten Städten der Welt zählt. Bis heute hat Athen nichts von seiner Faszination verloren und eignet sich bestens für einen Kurztrip, am besten vor oder nach einer Kreuzfahrt mit der griechischen Reederei Celestyal Cruises zu den ägäischen Inseln.

Auch auf der Tour durch das Mittelmeer können Gäste in die griechische Mythologie und Kultur eintauchen und sich auf Odysseus‘ Spuren begeben – jedoch ohne zehnjährige Irrfahrt und selbstverständlich um einiges komfortabler. Denn an Bord der Celestyal-Flotte genießen die Passagiere die Annehmlichkeiten eines Kreuzfahrtschiffes, während dieses in der Ägäis kreuzt. So beispielsweise während der Tour „Ikonische Ägäis“ an Bord der Celestyal Olympia, die Gäste in vier Nächten zu Highlights und Geheimtipps gleichermaßen mitnimmt.

So geht es von Piräus aus, dem historischen Hafen Athens und dem heute größten Passagierhafen Europas, nach Mykonos, der griechischen Partyinsel. Zu ihren Wahrzeichen gehören die weltbekannten Windmühlen aus dem 16. Jahrhundert, die auf einem Hügel oberhalb von Mykonos-Stadt aufgereiht sind. Nach einem Abstecher in den türkischen Badeort Kusadasi, von wo aus ein Besuch der antiken Stadt Ephesos auf dem Programm steht, macht die Olympia auf Patmos Halt. Patmos gilt als Heilige Insel und Schöpfungsort des letzten Buches des neuen Testaments, der Apokalypse. Mit der Johannesgrotte, dem Johanneskloster und der burgähnlichen Inselhauptstadt Chora lassen sich gleich drei zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Orte auf Patmos finden. Rhodos, Kreta und Santorini sind weitere Stationen der Reise, die erneut in Piräus endet. Dabei dürfen sich die Besucher auf antike Ruinen und mittelalterliche Festungsanlagen auf Rhodos freuen, sowie auf Heraklion, die Hauptstadt Kretas mit ihrem venezianischen Hafen und den Palastanlagen von Knossos in nächster Nähe sowie die weißbemalten Häuser an den Steilküsten der Vulkaninsel Santorini.

Da die Kreuzfahrt jeweils von Montag bis Freitag stattfindet, bietet sich ein anschließendes Wochenende in Athen geradezu an. Schließlich ist Athen nicht nur die Hauptstadt Griechenlands, sondern die Wiege der Demokratie, eine Metropole, in der Geschichte überall lebendig wird. Allein die Akropolis, der antike Burgberg, der über der Stadt thront, entführt in die Vergangenheit und ist allgegenwärtig. Jedoch ist auch das moderne Athen durchaus sehenswert, wobei Gegenwart und Historie hier eine harmonische Symbiose eingehen. So gehört ein Besuch des neuen Akropolis-Museums am Fuße des Burgbergs zu einer Sightseeing-Tour dazu: In seinen modernen Räumlichkeiten, die von Transparenz und gestalterischer Zurückhaltung geprägt sind, spiegelt sich die bewegte Geschichte und faszinierende Architektur der Akropolis auf einzigartige Weise. Am Abend locken nicht nur ein paar „Mezedes“, wie die griechischen Tapas heißen, sondern auch einige der besten Bars der Welt, die mit besonderen Interieurs und kreativen Cocktails aufwarten – und natürlich wird auch in Athen alles immer gemeinsam mit der berühmten Gastfreundschaft der Griechen serviert.

Diese erleben auch die Gäste von Celestyal Cruises hautnah. So können Passagiere die Kreuzfahrt unbekümmert genießen, denn in den Preisen von Celestyal Cruises sind alle Services inkludiert: alle Mahlzeiten an Bord, ein unbegrenztes Getränkepaket, ausgewählte Landausflüge, Bordunterhaltung, Hafengebühren sowie Trinkgelder. Zudem profitieren die Gäste von einer ungewöhnlichen Auswahl an Destinationen und einzigartige Routen. Denn die Celestyal-Flotte besucht mehr Häfen als jede andere Kreuzfahrtgesellschaft, da viele kleinere Häfen für größere Schiffe nicht zugänglich sind. Sie versprechen authentische Erlebnisse mit dem gewissen Etwas. Ihr Herz liegt in der griechischen Gastfreundschaft, dem persönlichen Service, der Liebe zum Detail und dem einzigartigen Ambiente an Bord der beiden mittelgroßen Schiffe Celestyal Olympia und Celestyal Crystal. Die Preise für die Vier-Nächte-Kreuzfahrt „Ikonische Ägäis“ beginnen bei 599 Euro pro Person in der Doppelkabine.

[angebot id=“132519″]

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.