Rhine Princess / © Blessing Flusstouristik GmbH

Mord auf dem Rhein? Frau stürzt von Rhine Princess

Am Donnerstag Nachmittag ist eine Frau von Bord der Rhine Princess gestürzt – Bonner Mordkommission ermittelt

Wie wir einigen Medien entnehmen können, ist am Donnerstag Nachmittag wohl ein Frau von Bord der Rhine Princess gestürzt, kurz nachdem diese an der Kennedybrücke in Bonn angelegt habe. Bei der Frau soll es sich um eine 25-jährige Mitarbeiterin des Flusskreuzfahrtschiffes handeln.

Gemeldet wurde der Fall wohl von einem 42-jährigen Mitarbeiter, gegen den gleichzeitig in der Sache wegen Mordes ermittelt werden soll.

Laut Angaben verschiedener Medien sollen der Tatverdächtige und das mutmaßliche Opfer eine Liebesbeziehung gepflegt haben, die kurz vor dem Vorfall im Streit beendet worden sei. Das Opfer soll nach dem Streit aufs Oberdeck gerannt sein und anschließend von Bord gestürzt sein.

Feuerwehr, DLRG und Polizei haben wohl bisher vergeblich nach der Frau gesucht, auch heute soll es noch immer keine Spur von der Vermissten geben.

Da sich laut Bild der Verdacht gegen den Tatverdächtigen bisher nicht bestätigt haben soll, habe man den Mann nach seiner Verhörung wieder entlassen.

Die Rhine Princess habe inzwischen ihre Fahrt fortgesetzt, allerdings ohne das mutmaßliche Opfer und auch ohne den Tatverdächtigen, der zur Zeit der Weiterfahrt wohl noch vernommen wurde.

MSC Meraviglia Erstanlauf Hamburg

MSC begrüßt den deutschen Landstromausbau

Mehr Landstrom in deutschen Häfen: MSC Cruises begrüßt die Pläne der Bundesregierung MSC Cruises begrüßt als größte internationale Kreuzfahrtmarke in Deutschland die Pläne der Bundesregierung, den Landstrom in deutschen Häfen

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*