MS Albatros: Corona-Verdacht! – Außerplanmäßiger Halt in Le Havre

MS Albatros: Corona-Verdacht! – Außerplanmäßiger Halt in Le Havre

ms-albatros-07

Corona-Verdacht an Bord der MS Albatros

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die MS Albatros vom Bonner Reiseveranstalter verkauft wurde. Sie wurde von der Pick Albatros Gruppe aus Ägypten erworben und soll in Zukunft als Hotelschiff am Roten Meer eingesetzt werden. Schon am 12.10.2020 verabschiedete sich das Kreuzfahrtschiff aus Bremen, wechselte letztmals nach Bremerhaven. Dort verblieb MS Albatros eine Woche lang und sollte nun am 19.10.2020 in Richtung Rotes Meer aufbrechen. 

Die 47-jährige Karriere des Kreuzfahrtschiffes ist nun mit dem Verkauf beendet, sie wird nicht mehr als Kreuzfahrtschiff eingesetzt, sondern als Hotelschiff verwendet. Nun kam es allerdings zu einem Zwischenfall, der dafür sorgte, dass sich das Schiff in Richtung Le Havre bewegte, dort lag sie erst vor Anker, dann im Hafen. Lange Zeit spekulierten die Fans des Kreuzfahrtschiffes, was es sich mit diesem außerplanmäßigen Aufenthalt auf sich haben könnte. 

In französischen Medien heißt es zwischenzeitlich, dass MS Albatros eine Sondergenehmigung bekommen habe um im Hafen von Le Havre anzulegen. Dieser Aufenthalt solle demnach dafür genutzt werden, alle Crewmitglieder des Schiffes auf das Coronavirus zu testen. Grundsätzlich sind die französischen Häfen derzeit für Kreuzfahrtschiffe gesperrt. 

Vor der Abfahrt in Richtung Ägypten seien zwar alle Crewmitglieder auf das Coronavirus getestet worden, doch nun heißt es, dass hierbei positive Fälle unter den Mitarbeitern festgestellt worden sein sollen, so die Quellen. Die neuen Abstriche in Le Havre sollen gestern genommen worden sein, hierfür sei medizinischen Personal von Land an Bord der MS Albatros gekommen. Nach Erledigung der Abstriche begab sich das Kreuzfahrtschiff wieder auf die Ankerposition vor dem Hafen. Hier befindet sie sich in Warteposition bis zum Erhalt der Ergebnisse. 

Sollten die Ergebnisse durchweg negativ ausfallen, so ist davon auszugehen, dass MS Albatros schon bald ihren Weg nach Ägypten fortsetzen wird, sollten allerdings Infektionen festgestellt werden, so werden alle Maßnahmen ergriffen, um weitere Infektionen zu vermeiden. Die Infizierten würden entsprechend isoliert und versorgt werden. Infektionen an Bord könnten die Überfahrt des Kreuzfahrtschiffes weiter verzögern.

Mehr Kreuzfahrt News

1 Kommentar zu „MS Albatros: Corona-Verdacht! – Außerplanmäßiger Halt in Le Havre“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.