MS Albatros: Ein letztes Mal nach Bremerhaven! – Abschied aus Bremen

MS Albatros: Ein letztes Mal nach Bremerhaven! – Abschied aus Bremen

ms-albatros-04

MS Albatros auf Abschiedsreise – Heute soll es nach Bremerhaven gehen 

Es war die wohl überraschendste und schockierendste Kreuzfahrtnachricht der letzten Woche: MS Albatros wird nie mehr für Phoenix Reisen kreuzen und dementsprechend auch nie mehr bei neuen Folgen von „Verrückt nach Meer“ zu sehen sein. 

MS Albatros wurde im Rahmen der Coronapandemie an die Pick Albatros Gruppe nach Ägypten verkauft, dort wird sie in Zukunft als Hotelschiff dienen. Pikant: die Schwesterschiffe der MS Albatros, Black Watch und Boudicca (Fred. Olsen Cruise Lines), wurden ebenfalls zur Nutzung als Unterbringungsschiff verkauft. Alle drei kreuzten einst gemeinsam für die Royal Viking Line und wurden für eben diese gefertigt. MS Albatros wurde im Jahr 1973 ausgeliefert, verbrachte also bereits 47 Jahre im Dienst als Kreuzfahrtschiff. 

Nun ist Feierabend für MS Albatros, heute befindet sie sich noch in Bremen, soll aber im Laufe des Tages nach Bremerhaven verholt werden. Ab / bis Bremerhaven wurden über 10 Jahre lang nahezu all Kreuzfahrten der MS Albatros durchgeführt. Nun wird das Kreuzfahrtschiff ein letztes Mal dorthin reisen. 

In Bremerhaven soll sie dann bis zum 19.10.2020 verweilen, an diesem Tag soll sie dann nach Ägypten überführt werden. Dort wird ihr Dienst als Kreuzfahrtschiff enden. 

Mehr Phoenix Reisen News

Mehr Kreuzfahrt News

1 Kommentar zu „MS Albatros: Ein letztes Mal nach Bremerhaven! – Abschied aus Bremen“

  1. Die Weisse Lady hat Ihre lange Karriere auf See sehr erfolgreich beendet, vielen jungeren Schiffen ging es zum Schluss gar nicht so gut und die sind nach Alagna gefahren. Das Schiff geht in die wohl verdiente Rente, ea war ein schoenes Schiff, das mit viel Liebe gebaut wurde.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.