MS Albatros hat wieder Kurs Richtung Ägypten aufgenommen

MS Albatros hat wieder Kurs Richtung Ägypten aufgenommen

ms-albatros-14

MS Albatros hat wieder Kurs in Richtung Ägypten aufgenommen 

Nach einem mehrtägigen Halt in und vor der französischen Hafenstadt Le Havre hat MS Albatros, die bisher vom Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen betrieben wurde, wieder Kurs in Richtung ihres neuen Eigentümers in Ägypten aufgenommen. Durch den Aufenthalt in Le Havre kommt es nun zu einer Verzögerung. 

Noch am 12.10.2020 wurde MS Albatros von Bremen nach Bremerhaven verlegt. Das Kreuzfahrtschiff wurde an die Pick Albatros Gruppe, eine ägyptische Hotel-Gruppe, verkauft. Eine Woche später verließ die „Weiße Lady“ dann auch Bremerhaven. Von hier startete sie über ein Jahrzehnt lang regelmäßig Kreuzfahrten. Doch nun ist Schluss. 

MS Albatros wird künftig nicht mehr als Kreuzfahrtschiff, sondern als Hotelschiff genutzt. Nur zwei Tage nach ihrer Abfahrt aus Bremerhaven änderte das Kreuzfahrtschiff seinen Kurs vor der französischen Küste und lief in Le Havre ein. Bei den Interessierten kamen hierbei viele Fragezeichen auf. 

Der Grund für den Kurswechsel war, dass positive Testergebnisse unter den Crewmitgliedern bekannt wurden. In Le Havre sollten nun noch einmal Tests durchgeführt werden. Hierfür erhielt das Schiff eine Sondergenehmigung, denn eigentlich ist das Anlaufen in Frankreich derzeit nicht erlaubt. Nachdem die Abstriche genommen wurden, begab sich das Kreuzfahrtschiff auf Ankerposition vor dem Hafen. Laut neuesten Informationen seien die Testergebnisse allesamt negativ ausgefallen. 

Heute morgen hat MS Albatros nun wieder Fahrt aufgenommen und befindet sich jetzt erneut auf der Fahrt nach Ägypten. Im Hafen von Suez wird sie laut gängigen Schiffstracking-Seiten am 09.11.2020 erwartet. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.