Kreuzfahrt buchen: 04167 2929941

Telefon - Kreuzfahrtlounge:
Mo - Fr: 09:00 - 21:00
Sa, So & Feiertags: 10:00 - 17:00
Tippe auf die Nummer

🛳 Kostenfreie News & Angebote 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

MS Amera Weltreise muss ab den Seychellen komplett umgeroutet werden – Charter der Celestyal Journey nicht verlängerbar!

MS Amera Weltreise muss ab den Seychellen komplett umgeroutet werden – Charter der Celestyal Journey nicht verlängerbar!

MS Amera / ©Phoenix Reisen
MS Amera / ©Phoenix Reisen

MS Amera-Weltreise mit der Celestyal Journey kann ab den Seychellen nicht planmäßig fortgesetzt werden – Schiffscharter kann nicht verlängert werden – MS Amera verlässt die Werft am 10.02.2024

Derzeit läuft auf der Celestyal Journey die zweite Teilstrecke der eigentlich mit der MS Amera von Phoenix Reise geplante Weltreise 2023/2024. Aufgrund eines deutlich längeren Werftaufenthalts der MS Amera in der Werft im polnischen Danzig, was auf Verzögerungen bei der Lieferung dringend notwendiger Bauteile zurückzuführen ist, konnte die MS Amera nicht pünktlich zum Start der Weltreise zurück in den Gästebetrieb gehen. Als Alternative konnte Phoenix Reisen kurzfristig die Celestyal Journey von Celestyal Cruises chartern. 

Die erste Teilstrecke führte von Genua nach Kapstadt. In der südafrikanischen Metropole sollte der Schiffstausch auf die MS Amera stattfinden, doch auch dieser Plan scheiterte, da das Schiff die Werft noch nicht verlassen konnte. Die zweite Teilstrecke von Kapstadt nach Victoria auf der Seychelleninsel Mahé findet ebenfalls auf der Celestyal Journey statt.

Am 14.01.2024, also am vergangenen Sonntag, hätte die MS Amera die Werft in Danzig schließlich verlassen und Richtung Seychellen steuern sollen, doch auch dies ist nicht geschehen, da die notwendigen Bauteile noch immer nicht eingetroffen sind. Phoenix Reisen hat zusammen mit den beteiligten Partnern nach Lösungen für die Fortsetzung der Weltreise gesucht. Der Plan den Charter der Celestyal Journey zu verlängern und somit auch die dritte Teilstrecke mit diesem Schiff zu betreiben scheiterte, da Celestyal Cruises das Schiff selbst für den eigenen Kreuzfahrtbetrieb benötigt. Das Schiff muss spätestens am 29.02.2024 im östlichen Mittelmeer zurückgegeben werden.

Aufgrund dessen stand fest, dass die Weltreise nicht wie geplant fortgesetzt werden kann. Da eine Durchfahrt durch das Rote Meer derzeit nicht sicher ist und die MS Amera erst am 10.02.2024 die Werft in Polen verlässt, ist ein Schiffstausch auf den Seychellen zeitlich nicht darstellbar.

Die aktuelle Teilstrecke von Kapstadt auf die Seychellen wird wie geplant fortgesetzt. Ab dem 02.02.2024 ändert sich der Reiseverlauf komplett. Das Ziel der Celestyal Journey ist Las Palmas auf Gran Canaria, wo das Schiff am 23.02.2024 erwartet wird. Die Fahrt wird selbstverständlich nicht durch das Rote Meer stattfinden, sondern um das Kap der Guten Hoffnung und mit Halten in Kapstadt und den Kapverden (Reiseverlauf siehe weiter unten im Beitrag). Die aktuellen Gäste haben von Phoenix Reisen gemäß eines Schreibens, das heute Abend auf dem Schiff verteilt wurde, verschiedene Möglichkeiten von Reiseabbruch auf den Seychellen, Weiterfahrt bis Gran Canaria oder der Fortsetzung der komplett neuen Reise.

Am 24. Februar 2024 werden sowohl Celestyal Journey als auch die MS Amera in Las Palmas auf Gran Canaria liegen. Hier findet dann der Schiffstausch mit dem entsprechenden Personal und umsteigewilligen Gästen statt. Die Celestyal Journey wird ins Mittelmeer überführt und an Celestyal Cruises übergeben.

Die MS Amera wird am 25.02.2024 von Gran Canaria aus Richtung Südamerika fahren – dort stehen verschiedene Ziele auf dem Routenplan. Die Reise führt bis nach Callao / Lima in Peru, wo am 13.03.2024 der Übergang auf das regulär geplante Routing stattfindet. Von dort aus wird also der Fahrplan wie ursprünglich geplant fortgeführt – die Reise endet dann am 12.05.2024 in Bremerhaven – (Reiseverlauf siehe weiter unten im Beitrag).

Somit entfallen alle Ziele zwischen den Seychellen und Peru – also unter anderem alle Ziele in Asien, Australien und der Südsee.

Phoenix Reisen arbeitet mit Hochdruck daran alle Gäste, die die noch kommenden Teilstrecken AMR107, 108 und 109 gebucht haben, aktiv zu informieren. Das Bonner Unternehmen bittet betroffene Gäste auf die eigene Kontaktaufnahme via Telefon oder E-Mail abzusehen und auf die Kontaktaufnahme von Phoenix Reisen zu warten.

Phoenix Reisen weist auch darauf hin, dass die 143-tägige Weltreise 2023/2024 mit dem ursprünglichen Routing vom 21.12.2026 bis 13.05.2027 wiederholt wird. Den aktuellen Gästen wird ein Rabatt bei Buchung dieser Reise angeboten und die jetzige Amera-Kabine wird bis zum 01.11.2024 exklusiv reserviert.

Phoenix Reisen hat auch eine Videobotschaft zu diesem Sachverhalt veröffentlicht – diese ist hier zu finden.

Schreiben an die aktuellen Gäste auf der Celestyal Journey:

Liebe Reisegäste,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir mussten Sie leider darüber informieren, dass MS Amera doch nicht am 14.01.2024 die Werft hat verlassen können. Wir entschuldigen uns in aller Form für diese Nachricht. Auch möchten wir uns entschuldigen, dass wir Ihnen erst heute, verursacht durch verschiedene Faktoren, detaillierte Informationen zukommen lassen können.

Die Reederei BSM hat uns mitgeteilt, dass MS Amera die Werft jetzt noch nicht verlassen wird. Die dringend erwarteten und schon vor langer Zeit plangemäß bestellten Waren sind aber inzwischen eingetroffen. In der Hauptsache fehlten obligatorische elektronische Bestandteile, die für den ordnungsgemäßen und sicheren Einsatz eines Kreuzfahrtschiffes eingebaut und mit den bereits vorhandenen Schiffskomponenten verknüpft sowie im Anschluss getestet werden müssen. Diese wichtigen Arbeiten müssen für die Sicherheit des Schiffes, der Crew und aller Gäste mit größter Sorgfalt ausgeführt werden.

Die Reederei BSM hat uns zugesagt, dass MS Amera, fest terminiert, am 10.02.2024 die Werft in Polen verlässt und nach einem Versorgungsstopp in Deutschland Kurs Richtung Süden nimmt.

Aufgrund dieser Information haben wir unter Hochdruck versucht, bei der Reederei Celestyal eine Verlängerung des Charters von MS Celestyal Journey zu erwirken, damit Ihre Weltreise fortgesetzt werden und der Schiffswechsel zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen kann. Leider sind unsere Verhandlungsbemühungen in den letzten Tagen, trotz der von uns angebotenen —extrem hohen — zusätzlichen Leistungen, erfolglos geblieben.

Die Reederei benötigt das Schiff im Mittelmeer und wir müssen deshalb MS Celestyal Journey spätestens am 29.02.2024 im östlichen Mittelmeer zum Ende des jetzigen Chartervertrages zurück an die Reederei übergeben. Wir haben in den letzten Tagen daher gemeinsam mit BSM und Celestyal intensiv über andere Möglichkeiten diskutiert.

Da die Amera aufgrund der aktuellen Situation im Roten Meer jetzt nicht durch den Suez-Kanal fahren könnte und wegen der zwingenden Rückgabe der Celestyal Journey, ist ein Schiffswechsel auf den Seychellen oder zu einem späteren Zeitpunkt ostwärts auf der ursprünglichen Weltreiseroute leider nicht möglich. Wir bedauern diesen Umstand sehr, wissen wir doch, dass Sie Ihre Reise am liebsten mit MS Amera fortsetzen möchten.

Wir halten es angesichts der gegenwärtigen Situation nicht für vertretbar, ein Kreuzfahrtschiff durch das Rote Meer und den Suez-Kanal auf dem kürzesten Seeweg ins Mittelmeer zurückzubringen. Gleiches gilt natürlich auch für einen Transit der Amera vom Mittelmeer Richtung Arabisches Meer. Die Sicherheit aller Gäste, der Crew und des Schiffes geht immer vor.

Diese Umstände, die auch uns hart treffen, führten dazu, dass wir gemeinsam mit der Reederei nun ganz kurzfristig einen notwendigen aktualisierten Fahrplan für die Reise der Amera und den Schiffswechsel entworfen haben.

Bis zu den Seychellen wird Ihre Kreuzfahrt wie gebucht fortgeführt. Ab den Seychellen nimmt MS Celestyal Journey Kurs West Richtung Kanarische Inseln, mit Stopps in Kapstadt und auf den Kapverden. Am 23.02.2024 wird das Schiff in Las Palmas/Gran Canaria neben MS Amera liegen. Kapitän Jens Thorn, Kreuzfahrtdirektorin Nadine Grasshoff und das Phoenix-Team sowie auch die Kollegen von sea chefs bleiben selbst verständlich während dieser Reise an Bord.

Von Las Palmas aus wird die neue Route von MS Amera ab 25.02.2024 nach Rio, Buenos Aires, Feuerland und weiter rund um Südamerika führen, wo ab dem 13.04.2024 in Callao/Lima die letzte Teilstrecke der Weltreise nach dem ursprünglichen Routenplan entlang der ostamerikanischen und kanadischen Küste bis zum Ende der Weltreise nach Bremerhaven führt. Den detaillierten Routenplan sowie die neue Routenkarte finden Sie im Anhang.

Wir können sehr gut nachvollziehen wenn Sie enttäuscht sind, dass der Schiffswechsel nicht auf den Seychellen stattfindet und Ihre Weltreise nicht wie gebucht fortgesetzt wird. Auch für uns ist diese Änderung eine noch nie dagewesene Herausforderung und mit großem finanziellen Verlust verbunden. Wir haben in den letzten Tagen unter enormen Anstrengungen versucht, die beste und vor allem sicherste Lösung für Sie zu finden und möchten Ihnen folgende Optionen unterbreiten:

1)
Sie setzen Ihre Kreuzfahrt an Bord von MS Celestyal Journey in Ihrer jetzigen Kabine ab den Seychellen fort und wechseln am 24.02.2024 (Hinweis der Redaktion: im ursprünglichen Schreiben stand fälschlicherweise der 23.02.2024) in Las Palmas auf MS Amera in Ihre ursprünglich gebuchte Kabine. Von Las Palmas reisen Sie am 25.02.2024 mit MS Amera rund um Südamerika und in den letzten 29 Tagen auf der ursprünglich geplanten Route ab Callao/Lima durch den Panama-Kanal, über Miami, New York und Kanada bis zum 12.05.2024 nach Bremerhaven.

Wir wissen, dass Sie die Teilroute vom 02.02.2024 bis 25.02.2024 so nicht gebucht hätten, würden Sie aber gern weiterhin von unserem Phoenix-Service überzeugen und mit Ihnen angenehme Tage auf See verbringen. Daher möchten wir Sie auf dieser Strecke zwischen Victoria/Mahé/Seychellen und Las Palmas/Gran Canaria als unsere Gäste einladen, d.h. die Beförderung für dieses Teilstück ist für Sie kostenlos.

Für die neue Route rund um Südamerika vom 25.02.2024 bis 13.04.2024 (CalIao/Lima) zahlen Sie nur 50% des Tagessatzes Ihrer gebuchten Kabine. Ab dem 13.04.2024 fährt MS Amera wieder auf der ursprünglich geplanten Weltreiseroute. Die entstehende Differenz zu Ihrem bereits gezahlten Reisepreis zahlen wir Ihnen selbstverständlich für den Reisezeitraum 02.02.2024 bis 13.04.2024 zurück.

2)
Sie setzen Ihre Kreuzfahrt an Bord von MS Celestyal Journey in Ihrer jetzigen Kabine ab den Seychellen bis zum 23.02.2024 in Las Palmas fort. Nach Ankunft verlassen Sie MS Celestyal Journey und treten die von uns organisierte Heimreise per Flugzeug an.

Wir wissen, dass Sie die Teilroute vom 02.02.2024 bis 25.02.2024 so nicht gebucht hätten, würden Sie aber gern weiterhin von unserem Phoenix-Service überzeugen und mit Ihnen angenehme Tage auf See verbringen. Daher möchten wir Sie auf dieser Strecke zwischen Victoria/Mahé/Seychellen und Las Palmas/Gran Canaria als unsere Gäste einladen, d.h. die Beförderung für dieses Teilstück ist für Sie kostenlos.

Die Differenz zu Ihrem bereits gezahlten Reisepreis zahlen wir selbstverständlich ebenso zurück, wie die von Ihnen nicht angetretenen Reisetage vom 24.02.2024 bis 12.05.2024. Ihre kostenfreie Rückreise von Las Palmas nach Deutschland erfolgt per Flugzeug nach vorhandenen Flugmöglichkeiten.

3)
Sie setzen Ihre Kreuzfahrt an Bord von MS Celestyal Journey bis zum 02.02.2024 in Victoria/Mahé/SeychelIen fort, verlassen das Schiff und treten die von uns organisierte Heimreise per Flugzeug an. Den Preis für die von Ihnen nicht angetretenen Reisetage vom 02.02.2024 bis 12.05.2024 zahlen wir selbstverständlich zurück. Ihre kostenfreie Rückreise von den Seychellen nach Deutschland erfolgt per Flugzeug nach vorhandenen Flugmöglichkeiten.

Teilen Sie uns bitte bis zum 22.01.2024 mit, welche Option Sie in Anspruch nehmen möchten und übermitteln Sie uns bitte zusätzlich Ihre Bankverbindung/IBAN per E-Mail (See@PhoenixReisen.com), telefonisch (0228 — 92 60 55) und auch gern über Ihr Reisebüro oder natürlich auch über das Bordreisebüro von MS Celestyal Journey, sofern Sie Ihre bisherigen Zahlungen per Überweisung vorgenommen haben. Liegt uns im Rahmen eines SEPA-Lastschriftmandats Ihre Bankverbindung vor, erfolgt die Erstattung automatisch auf das hinterlegte Konto. Bei Zahlung per Kreditkarte werden wir die hinterlegten Kreditkartendaten für die Erstattung verwenden. Sollten Sie den Betrag in Ihrem Reisebüro entrichtet haben, erfolgt die Rückerstattung über Ihr Reisebüro. Wenn Sie möchten, können Sie den Betrag Ihres Guthabens auch gerne für zukünftige Reisen bei uns stehen lassen. Sollten Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt für die Rückerstattung entscheiden, werden wir Ihr Guthaben jederzeit sofort auf Ihr Konto auszahlen.

Bereits von Ihnen getätigte Ausflugsbuchungen für die ausfallenden Häfen werden natürlich storniert und der jeweilige Betrag selbstverständlich Ihrem Bordkonto automatisch gutgeschrieben, falls dieses schon entsprechend belastet wurde.

Das von uns bereits zuvor unterbreitete, zusätzliche Angebot der Ermäßigung bei Neubuchung einer Reise aus den Katalogen “Seereisen“ bzw. “Fluss & Küsten“ erhöhen wir auf 10% des Passagepreises. Dieses Angebot zur Preisreduzierung einer Neubuchung gilt bis einschließlich 31.12.2026.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass diese 143-tägige Weltreise, die Sie jetzt gebucht hatten, mit dem exakt gleichen Routenverlauf vom 21.12.2026 bis 13.05.2027 wiederholt wird.

Buchen Sie diese Weltreise 2026/2027 erhalten Sie bei Buchung 10% Ermäßigung auf den Passagepreis in Ihrer gebuchten Kabinenkategorie. Die im oberen Abschnitt erwähnte Ermäßigung von 10% bei Neubuchung einer anderen Kreuzfahrt bleibt natürlich unabhängig davon weiterhin bestehen.

Sie brauchen sich jetzt aber noch nicht zu entscheiden. Wir halten Ihre jetzige Amera Kabinennummer gern für Sie auf dieser Weltreise 2026/2027 bis zum 01.11.2024 exklusiv für Sie blockiert.

Wir entschuldigen uns nochmals für die erforderlichen Änderungen. Wir haben in den letzten Tagen unter Hochdruck versucht für Sie, Ihr Reisevergnügen und nicht zuletzt Ihre Sicherheit die beste Lösung zu finden. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihr Verständnis und sind sicher, dass Sie mit uns einig sind, dass die Sicherheit aller auf dem Schiff das Wichtigste ist.

Weiterhin werden Kapitän Nikolaos Vasileiou, Kapitän Jens Thorn, Kreuzfahrtdirektorin Nadine Grasshoff und die gesamte Crew dafür sorgen, dass Sie eine schöne Reisezeit an Bord von MS Celestyal Journey haben. Kapitän Jarle Flateboe und die Amera-Crew freuen sich sehr darauf, wenn sie Sie am 23.02.2024 in Las Palmas willkommen heißen

dürfen.

Ihr
Michael Schulze
Direktor Seereisen

 

Informationen von der Phoenix Reisen Internetseite:

MS Amera befindet sich aktuell noch in der Werft in Danzig. Die Reederei BSM Hamburg hat uns jetzt final zugesagt, fest terminiert, dass MS Amera am 10.02.2024 die Werft verlässt und Kurs Richtung Süden nimmt. Das betrifft auch die weiteren Teilstücke der laufenden Weltreise bis Lima.

  • Gäste, die AMR107 gebucht haben, erhalten am 18.01.24 ein individuelles Schreiben mit attraktiven Alternativ-Angeboten.
  • Gäste, die AMR108 gebucht haben, erhalten spätestens am 22.01.24 ein individuelles Schreiben mit attraktiven Alternativ-Angeboten.
  • Gäste, die AMR109 gebucht haben, erhalten spätestens am 24.01.24 ein individuelles Schreiben mit attraktiven Alternativ-Angeboten.

Wir bitten Sie, bis dahin von telefonischen oder E-Mail-Nachfragen bei uns abzusehen. Seien Sie versichert, dass wir mit Hochdruck für Sie arbeiten.

© Phoenix Reisen

Phoenix Reisen – Hochseekreuzfahrten

 

Angebot der Kreuzfahrtlounge

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Phoenix Reisen News

Mehr Kreuzfahrt News