ms-artania-santorin-3

MS Artania: Passagiere mit Fieber sollen in Fremantle getestet werden

MS Artania für Fiebertests in Fremantle

Die Weltreise der MS Artania musste abgebrochen werden, eigentlich sollte es für das Kreuzfahrtschiff nun ausschließlich mit technischen Stopps zurück nach Bremerhaven gehen. Kein Landgang sollte auf der Rückreise stattfinden. Doch nun haben sich die Bedingungen noch einmal verändert. 

Da sich an Bord des Kreuzfahrtschiffes vom Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen mehrere Passagiere mit Fieber befinden sollen, reiste das Schiff nach Fremantle, dort liegt die MS Artania nun auf Reede und wartet darauf, dass durch die Behörden Tests durchgeführt werden. 

Bisher ist unklar, um welche Erkrankung es sich bei den Gästen an Bord handelt. Durch die Symptome soll auch eine Infizierung mit dem Coronavirus in Frage kommen, dennoch sei auch eine gewöhnliche Erkältung der Gäste natürlich nicht undenkbar. 

Kreuzfahrten mit Phoenix Reisenab
MS Albatros, MS Artania, MS Amadea und MS Deutschland von Phoenix Reisen beim Vierfachanlauf in Bremerhaven am 31.07.2016 / © Phoenix Reisen

Klassische Kreuzfahrten mit Phoenix Reisen

ganzjährig

weltweite Kreufzahrten mit MS Amadea, MS Albatros, MS Artania und MS Deutschland

Klassische Kreuzfahrten, deutsche Bordsprache, relativ kleine Schiffe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*