MS Astor bricht heute in Richtung Aliaga auf

MS Astor bricht heute in Richtung Aliaga auf

MS Astor fährt in den Wintermonaten in Australien / © Transocean Kreuzfahrten
MS Astor © Transocean Kreuzfahrten

MS Astor wird heute in Richtung Aliaga aufbrechen 

Seit dem 26.10.2020 ist es bereits bekannt, die beliebte und bekannte MS Astor wird verschrottet. Es ist ein weiteres klassisches Kreuzfahrtschiff, das innerhalb der Corona-Pandemie sein unwürdiges Ende findet. Die Verschrottung wird im türkischen Aliaga stattfinden, hier werden auch zahlreiche weitere Opfer der Coronakrise zurückgebaut. Unter anderem sicherte sich die Abwrackwerft Schiffe von Pullmantur Cruises und der Carnival Cruise Line. 

MS Astor wurde zuletzt von TransOcean Kreuzfahrten auf dem deutschen Markt betrieben. Bei TransOcean handelt es sich um den deutschen Betreiber der CMV. Innerhalb der Pandemie musste CMV leider Insolvenz anmelden – so kam es, dass die Kreuzfahrtschiffe versteigert wurden. 

Ab 2021 sollte MS Astor als Jules Verne für eine neue französische CMV Tochter auf dem französischen Kreuzfahrtmarkt eingesetzt werden, doch auch diese Planungen scheitern nun an der Insolvenz. 

MS Astor wurde zu einem überraschend niedrigen Preise versteigert, lediglich 1,7 Millionen Dollar sollen hier geflossen sein. Am 17.11.2020 wird das Kreuzfahrtschiff nun in Aliaga erwartet, noch heute soll sie Tilbury verlassen. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.