ms-astor-2019-reisebericht-tag-6-36

MS Astor ist wieder auf Kurs

Die MS Astor konnte schneller als erwartet wieder ihren Kurs aufnehmen

Nach ihrem Unfall in Nantes musste sich die MS Astor von TransOcean Kreuzfahrten nach St. Nazaire auf die Werft. Der Schaden im Heckbereich musste ausgeschnitten und behoben werden. Am Dienstag wurde bereits ein Passagierwechsel mit Charterflügen durchgeführt. Zur Überraschung der neuen Gäste, musste das Schiff weiterhin in der Werft verbleiben.

Obwohl es bei aktuellen Bildern von vorgestern nicht so aussah, konnte die MS Astor nun wieder Fahrt aufnehmen und sich auf ihre Kreuzfahrt rund um Westeuropa und auf die Kanaren beginnen. Nächster Halt ist Leixoes in Portugal, hier wird die MS Astor am morgigen Samstag erwartet. 

Im Weiteren Verlauf der Reise wird das klassische Kreuzfahrtschiff Funchal, St. Sebastian de La Gomera, Santa Cruz de Tenerife, Casablanca, Portimao, Lissabon, Brest und Cherbourg ansteuern. Am 28.09.2019 wird die Kreuzfahrt in Bremerhaven enden. 

Technische Daten der MS Astor

ReedereiTransOcean  
FlaggeBahamas  
Baujahr/Renovierung1987 / 2010  
BordspracheDeutsch (nur im Sommer), Englisch  
BordwährungEUR/Euro (im europäischen Raum), AUD/Australischer Dollar  
Tonnage21.000 BRT  
Länge / Breite / Tiefgang176,50 m / 23,60 m /  
Stabilisatorenvorhanden  
EisklasseE1  
Geschwindigkeit16,5 Knoten  
Decks / Passagierdecks(davon Passagierdecks: 7)  
Besatzung282  
Passagiere / Kabinen578 (bei Doppelbelegung)  / 289  
Rollstuhlgerechte Kabinen keine vorhanden  
Spannung110 V / 220 V  
Costa Smeralda - der LNG Neubau von Costa Kreuzfahrten / © Costa Cruises

Übergabe der Costa Smeralda

Costa Crociere übernimmt das neue Flaggschiff Costa Smeralda:Das erste Schiff der Flotte mit LNG-Technik Costa Crociere hat seinen Neubau Costa Smeralda übernommen, ihr neues Flaggschiff, das mit Flüssiggas (LNG) betrieben

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*