ms-astor-2019-reisebericht-tag-6-36

MS Astor rammt Anleger in Nantes – Reiseabbruch!

Unfall in Nantes! Die MS Astor hat im französischen Hafen den Anleger gerammt, die Reise muss vorzeitig beendet werden

Bei einem Manöver in Nantes kam das klassische Kreuzfahrtschiff MS Astor zu einem nicht unerheblichen Schaden im Heckbereich. Der Unfall ereignete sich bereits am 05.09.2019, da aufgrund des Zusammenstoßes ein Werftaufenthalt unabdingbar war, bewegte sich die MS Astor bereits am Folgetag in die Werft in St. Nazaire. Hier sollte das Schiff repariert werden, die Reparaturarbeiten dauerten allerdings deutlich länger an als geplant.

In einem Schreiben, das die Gäste der nächsten Reise erhalten haben, heißt es, die MS Astor könne die Werft erst am 09.09.2019 wieder verlassen. Aktuell befindet sich die MS Astor laut Marinetraffic weiterhin in Nantes. Somit konnte nicht wieder Fahrt in Richtung Bremerhaven aufgenommen werden. Hier sollte die laufende Kreuzfahrt heute enden und eine neue beginnen. In einem Schreiben an die bisherigen Gäste wurde bestätigt, dass eine Überfahrt nach Bremerhaven nicht mehr möglich ist, die Gäste werden von Nantes nach Bremen geflogen, hierfür hat TransOcean Kreuzfahrten zwei Flugzeuge gechartert. 

Weiterhin wird die MS Astor heute auch nicht in Bremerhaven festmachen, die neuen Gäste sollen mit Charterflügen nach Nantes geflogen werden, auf Facebook beschwerten sich bereits zahlreiche Reisende, dass man auf einen Flug gar nicht vorbereitet sei. Die Reise, die heute beginnen soll, führt die neuen Gäste der MS Astor in die Destinationen Westeuropas. Bis auf den Einschiffungshafen soll die Route der neuen Reise bis zum 28.09.2019 unverändert bleiben. Dennoch ist bis dato nicht klar, ob die Reparaturarbeiten an Bord tatsächlich planmäßig beendet werden können. Die MS Astor soll laut dem Schreiben der Reederei heute Abend die neuen Gäste in Empfang nehmen. 

Die Außenhaut der MS Astor musste um die Beschädigung herum geöffnet und neu verschweißt werden, bei dem Kontakt mit dem Anleger zog sich die MS Astor tiefe Risse in die Außenwand. Die Gäste der aktuelle Reise wurden während des Aufenthaltes in Nantes mit zusätzlichen Inklusivleistungen und Ausflügen bei Laune gehalten. 

MSC Seashore: Münzzeremonie und neue Details

MSC Cruises und Fincantieri geben bei der Münzzeremonie weitere Details der MSC Seashore bekannt Das Schiff wird mit modernsten Umwelttechnologien, wie einem innovativen Selective Catalytic Reduction System (SCR-Katalysator) und einem

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

1 Kommentar gepostet

  1. Update: Wir waren auf dieser Reise mit dabei. Der letzte Programmpunkt Rouen und die Rückkehr per Schiff nach Bremerhaven entfiel somit für uns.
    Nach 5 Tagen auf der Werft wurden wir am Dienstag, den 10. 9. mit 2 gecharterten Flugzeugen der Titan Airways aus Großbritannien (völlig unbekannt!!) nach Bremen gebracht. Ankunft gegen 18 Uhr mit mehr als 1 stündiger Verspätung. Dort flogen die bereits wartenden Reisenden, deren Einschiffung um 15 Uhr in Bremerhaven sein sollte, mit diesen Fliegern nach Nantes zur Astor – immer noch auf der Werft in St. Nazaire. Die Reparaturarbeiten dauern noch an, da das Loch immer noch nicht völlig „geflickt“ und die Beschädigung noch nicht lackiert war. Eine Abnahme des TÜVs muss ebenfalls noch erfolgen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*