MS Astor wird verschrottet – bald soll es nach Aliaga gehen

MS Astor wird verschrottet – bald soll es nach Aliaga gehen

ms-astor-2019-reisebericht-tag-6-36

Die Verschrottung der MS Astor steht bevor

Schon am 26.10.2020 mussten wir leider berichten, dass die bekannte und beliebte MS Astor verschrottet wird. An diesem Tag stand bereits fest, dass das ehemalige Kreuzfahrtschiff von CMV / TransOcean Kreuzfahrten zu einem absoluten Spottpreis verkauft wurde. Mittlerweile steht auch die Abwrackwerft fest, auf der das Kreuzfahrtschiff, das für 1,7 Millionen Dollar versteigert wurde, verschrottet werden soll. 

Es handelt sich hierbei um die Abwrackwerft im türkischem Aliaga. Diese hat sich innerhalb der Corona-Pandemie schon so manches Kreuzfahrtschiff zur Verschrottung gesichert. Darunter die Flotte der Pullmantur Cruises und mindestens drei Schiffe der Carnival Cruise Line. 

Pullmantur ist ebenso wie der Betreiber der MS Astor, die Cruise & Maritime Voyages, innerhalb der Corona-Pandemie insolvent gegangen. Die MS Astor wurde zuletzt auf dem deutschen Markt eingesetzt, hier agierte die CMV-Tochter TransOcean Kreuzfahrten, die nun ebenfalls nicht mehr existiert. Nach der Insolvenz von CMV wurde relativ schnell klar, dass die Kreuzfahrtschiffe des Unternehmens versteigert werden. Durch die Versteigerung kam auch der geringe Preis für MS Astor zustande. 

Wann genau MS Astor Tilbury in Richtung Aliaga verlassen wird, ist noch nicht ganz geklärt, fest steht nur, dass sie laut Tracking-Webseiten dort wohl ihr Ende finden wird. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.