MS Berlin im Korinth-Kanal 29

MS Braemar ist das größte Schiff, das je den Kanal von Korinth passiert hat

6,4 Kilometer pure Enge – die MS Braemar ist das größte Kreuzfahrtschiff, das jemals den Kanal von Korinth passiert hat

An der engsten Stelle ist der Kanal von Korinth lediglich 24 Meter breit, die MS Braemar hat eine Breite von bis zu 22,50 Metern – es gibt nicht mehr viele Kreuzfahrtschiffe, die diese harten Bedingungen erfüllen und den Kanal von Korinth passieren können – dabei ist das eine der aufregendsten und spannendsten Passagen der Kreuzfahrtwelt. Nun wurde ein neuer Rekord aufgestellt, denn die MS Braemar von den Fred. Olsen Cruise Lines hat sich durch den Kanal von Korinth gewagt und ist nun das größte Kreuzfahrtschiff, das jemals diese Passage auf sich genommen hat. 

Es gibt nur noch eine handvoll Kreuzfahrtschiffe, die den Kanal von Korinth passieren können, darunter zählt unter anderem die MS Berlin von FTI Cruises. Auch diese ist erst vor kurzem durch den Kanal gereist, der den Saronischen Golf vom Golf von Korinth trennt. Mit dem Passieren des Korinth Kanals können sich die Reisenden einen Umweg von etwa 325 Kilometern ersparen. 

Nach dem großen Erfolg soll die erste Fahrt durch den Kanal von Korinth natürlich nicht die letzte sein, im April 2021 möchte die Reederei dieses Spektakel wiederholen und erneut die MS Braemar durch den Kanal von Korinth schicken. 

Bei der MS Braemar handelt es sich um ein schon recht betagtes Schiff, das Kreuzfahrtschiff der Fred. Olsen Cruise Lines wurde bereits 1993 in Dienst gestellt, damals als Crown Dynasty der Effjohn Crown Cruise Line. 1997 ging das Schiff als Norwegian Dynasty an die Norwegian Cruise Line, 1999 wurde sie an die Commodore Cruise Line in Panama verkauft. Seit 2000 steht die Braemar schließlich im Dienst der Fred. Olsen Cruise Lines.

MS Braemar im Korinthkanal

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*