MS Bremen nicht zur Verschrottung verkauft!

MS Bremen nicht zur Verschrottung verkauft!

MS Bremen / © Hapag-Lloyd Cruises
MS Bremen / © Hapag-Lloyd Cruises

MS Bremen soll zur Verschrottung verkauft worden sein 

Die Anzahl der Schiffe die verschrottet werden sollen wird immer größer. Die Reedereien geben zahlreiche Kreuzfahrtschiffe ab, die Abwrackwerften erfreuen sich an immer günstigeren Preisen. Nun soll es auch die MS Bremen von Hapag Lloyd Cruises erwischt haben. Laut einer Internetseite sei das Expeditionsschiff am 29.07.2020 zur Verschrottung verkauft worden. 

Offizielle Informationen liegen nicht vor, aber bekannt ist bereits seit längerem, dass MS Bremen abgegeben werden soll. Der letzte Stand war, dass Hapag Lloyd sich dazu entschieden hatte, das Kreuzfahrtschiff bis zu seiner Abgabe stillzulegen. Die Meldung der Verschrottung des Kreuzfahrtschiffes scheint plausibel, das Schiff wurde bereits 1990 gefertigt, die Abwracklisten beinhalten auch bereits deutlich jüngere Kreuzfahrtschiffe.

Ob es allerdings tatsächlich soweit kommen wird, bleibt vorerst noch unklar. Für die Fans des Kreuzfahrtschiffes bleibt immernoch ein wenige Hoffnung, dass die MS Bremen doch noch an einen neuen Betreiber und nicht an eine Abwrackwerft verkauft wurde / wird. 

UPDATE: KEIN VERKAUF ZUR VERSCHROTTUNG!

Wie uns Scylla nun mitteilt, wurden wir von unserer Quelle an dieser Stelle fehlgeleitet. Es handelte sich bei dem Verkauf zur Verschrottung um eine falsche Meldung. Laut Scylla wird das Schiff nicht zum Zwecke der Verschrottung verkauft!

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Meyer Turku entlässt 166 Mitarbeiter

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Meyer Turku hat 166 Entlassungen bestätigt  Die Meyer Werft im finnischen Turku hat nun bestätigt, dass durch die Coronakrise nun 166 Mitarbeiter entlassen werden

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*