MS Fridtjof Nansen hat den Norwegen-Betrieb ab Hamburg aufgenommen! – Reisen ohne Landgänge

MS Fridtjof Nansen hat den Norwegen-Betrieb ab Hamburg aufgenommen! – Reisen ohne Landgänge

Fridjof Nansen / © Hurtigruten
Fridjof Nansen / © Hurtigruten

Fridtjof Nansen hat die erste Kreuzfahrt nach Norwegen ab Hamburg angetreten 

Bei vielen Reedereien wird an vielen Stellen über den Neustart der Kreuzfahrtbranche gesprochen, nun hat eine Reederei endlich die Initiative ergriffen und mit der ersten Hochsee-Kreuzfahrt ab Deutschland begonnen. Es handelt sich hierbei um die MS Fridtjof Nansen, ein Expeditionskreuzfahrtschiff der Reederei Hurtigruten. Dieses Schiff ist gestern um 18 Uhr aus Hamburg ausgelaufen und wird nun innerhalb von 15 Tagen Norwegen bereisen. Trotzdessen, dass diese erste Kreuzfahrt nun gestartet wurde, ist weiterhin quasi nichts „beim alten“. 

Denn diese Reise ist bespickt mit mehr oder weniger empfindlichen Einschränkungen. Die wohl größte davon ist, dass es auf dieser Kreuzfahrt keine Landgänge geben wird, die Passagiere werden 15 Tage auf See verbringen. Zuletzt hatte Norwegen derartige Kreuzfahrten in seinen Gewässern genehmigt, sagte aber ausdrücklich, dass es bei diesen Reisen weder Hafenanläufe noch Landgänge geben darf. Für nicht-Ausländer sieht das jedoch anders aus, die Reederei SeaDream hat den Betrieb innerhalb Norwegens für Norweger wieder aufgenommen. 

Für Fridtjof Nansen ist diese Kreuzfahrt ab / bis Hamburg in die norwegischen Fjorde die erste von sechs geplanten Kreuzfahrten dieser Art. Mitte Juli könnte möglicherweise entschieden werden, dass diese Kreuzfahrten mit Landgängen durchgeführt werden könnten. Dies steht aber noch immer in den Sternen und ist abhängig von der Entwicklung der Situation durch das Coronavirus. 

Ein wahres Indiz für einen zeitnahen Start der Reedereien im Massenmarkt ist der Neustart der Fridtjof Nansen allerdings nicht wirklich. Wie erwähnt, handelt es sich bei diesem Kreuzfahrtschiff um ein Expeditionsschiff. Die maximale Kapazität des Kreuzfahrtschiffes liegt demnach bei etwas über 500 Personen pro Reise. Es ist davon auszugehen, dass das Schiff allerdings mit maximal 60% belegt werden wird. Genaue Zahlen wurden noch nicht bekannt gegeben. Bei den Schiffen des Massenmarktes ist es etwas schwieriger, da diese teils auf mehrere Tausend Gäste ausgelegt sind und die Vorbereitungen auf Kreuzfahrten mit Einschränkungen demnach umständlicher sind.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Meyer Turku: Mardi Gras kommt erst im Februar 2021

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Mardi Gras kommt erst 2021!  Die angekündigte Streckung des Auftragsbuches für die Meyer Werft nimmt langsam Gestalt an. Nachdem bereits bekannt wurde, dass die

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*