MS Marco Polo: Ein weiteres CMV Schiff wird verschrottet

MS Marco Polo: Ein weiteres CMV Schiff wird verschrottet

marco-polo

Auch MS Marco Polo wird verschrottet 

Nachdem das Schicksal der MS Astor seit einer Weile bereits besiegelt ist, wurde nun auch klar, dass auch ein weiteres Kreuzfahrtschiff der ehemalige CMV verschrottet werden soll. Auch MS Marco Polo wird künftig nicht mehr auf dem Kreuzfahrtmarkt zu finden sein. Ihre Verschrottung findet im indischen Alang statt, MS Astor wird bekannterweise im türkischen Aliaga zurückgebaut. 

Cruise & Maritime Voyages, die auf dem deutschen Markt mit ihrer Tochtergesellschaft TransOcean Kreuzfahrten operierten, musste im Rahmen der Corona-Pandemie Insolvenz anmelden. In der Folge wurden die Kreuzfahrtschiffe des Unternehmens zu wahren Spottpreisen verkauft. MS Astor wurde beispielsweise für 1,7 Millionen Dollar zur Verschrottung verkauft, Marco Polo für 2,7 Millionen Dollar. 

MS Marco Polo brachte während ihrer Dienstzeit eine beachtliche Anzahl an Kreuzfahrten hinter sich. Seit 1965 wurde das Kreuzfahrtschiff auf verschiedenen Märkten eingesetzt. Gerechnet bis 2020 absolvierte das Kreuzfahrtschiff also 55 Dienstjahre. 

Ursprünglich hatte MS Marco Polo vier Schwesternschiffe, drei davon wurden im Laufe der Jahre verschrottet, eines der Schiffe sank gar. Die Ivan-Franko-Klasse wurde einst für die Sowjetunion gefertigt, mit ihrem Zerfall wurde die Marco Polo 1991 an die Orient Lines verkauft. 

Ab Beginn 2008 wurde Marco Polo an die TransOcean Tours verchartert und auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt eingesetzt, ihre letzten Dienstjahre verbrachte das Schiff auf dem britischen Markt für CMV.

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner