MS Rotterdam hat ihre Seatrials abgeschlossen

MS Rotterdam hat ihre Seatrials abgeschlossen

ms-ryndam-holland-america-line

MS Rotterdam beendet ihre Seatrials 

Noch in diesem Jahr wird es einen Neubau für die Holland America Line geben. Das Unternehmen litt enorm unter der Corona-Pandemie, verkaufte im vergangenen Jahr sogar vier Kreuzfahrtschiffe aus der bestehenden Flotte. Der diesjährige Neubau sollte eigentlich den Namen MS Ryndam tragen, doch durch den Verkauf der alten MS Rotterdam entschloss sich die Marke der Carnival Corporation dazu, den Namen des Neubaus von MS Ryndam in MS Rotterdam zu ändern. 

Für die Holland America Line hat der Schiffsname MS Rotterdam eine große Tradition, seit dem Bestehen des Unternehmens hat sich beinahe ununterbrochen ein Kreuzfahrtschiff mit diesem Namen in der Flotte befunden. Wurde das Schiff zu alt, wurde es durch ein neues mit demselben Namen ersetzt – wie auch in diesem Jahr. 

Die neue MS Rotterdam hat zwischenzeitlich ihre Seatrials abgeschlossen, diese wurden zwischen dem 03.05. und 06.05.2021 durchgeführt. Seit dem geht es nun an die Endausstattung des neuen Kreuzfahrtschiffes, das am 30.07.2021 an Holland America Line ausgeliefert werden soll. 

Bei den Seatrials handelt es sich um die technische Erprobung von Kreuzfahrtschiffen. Hierbei wird getestet, ob alle Systeme an Bord funktionieren, es werden zumeist auch diverse Einstellungen der technischen Gerätschaften vorgenommen. Mittels der Erprobungen wird die Seetauglichkeit des Neubaus festgestellt. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner