World Explorer / © Quark Expeditions

MS World Explorer bietet Antarktis Expeditionen

nicko Cruises kooperiert mit Quark Expeditions
 
Heute gab nicko Cruises die Kooperation mit Quark Expeditions, einem amerikanischen Unternehmen, das auf Polar-Reisen spezialisiert ist, bekannt. So soll sich der Neubau, der gleichzeitig das allererste Hochseeschiff der Reederei ist, auf Antarktis Expeditionen begeben.

 

World Explorer bietet Antarktis Expeditionen

Dank des neuen Kooperationspartners, ist es nun für nicko Cruises mit seinem ersten Hochseeschiff über den Winter 2019 möglich, Antarktis Expeditionskreuzfahrten anzubieten. Angeboten werden zwei unterschiedliche Routen, die jeweils 14 Tage andauern werden. Bei jeder einzelnen dieser Reisen wird mindestens ein deutschsprachiges Mitglied in den Expeditions- und Lektorenteams aufzufinden sein. Mit dieser Maßnahme möchte nicko jedem Passagier ein maximal intensives Reiseerlebnis bieten.

Guido Laukamp, Geschäftsführer von nicko cruises äußerte sich wie folgt: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Quark Expeditions, einem der führenden Anbieter für Polar-Abenteuer mit Sitz in den USA“.

 

Was erwartet die Passagiere?

Zodiac-Ausfahrten, Landgänge und Seekajaktouren bieten den Reisenden einen hautnahen Einblick in die spektakuläre Eiswelt der Antarktis. Die Vorträge auf den, von nicko vermarkteten, Reisen werden entweder auf deutsch geleitet oder für die Passagiere ins deutsche übersetzt.

Zwei unterschiedliche Reiserouten
Gemeinsam mit Quark Expeditions bietet nicko cruises zwei unterschiedliche Reiserouten mit einer Länge von jeweils 14 Tagen an. Eine Antarktiskreuzfahrt beginnt und endet im argentinischen Städtchen Ushuaia, durchquert die Drake-Passage und führt zu den Südlichen Shetlandinseln und zur Antarktischen Halbinsel. Die andere Route startet und endet in der Stadt Punta Arenas in Chile. Von dort überfliegen die Gäste die Drake Passage. Die Ein- und Ausschiffung auf das Expeditionsschiff WORLD EXPLORER findet auf King George Island statt. Diese Reiseroute ermöglicht es den Gästen, noch mehr Zeit auf dem “siebten Kontinent” zu verbringen – und damit auch mehr Zeit, um die Eisberge zu bestaunen oder Pinguine zu beobachten.

Umweltschutz

Nachhaltigkeit ist wichtig, auch im Zusammenhang mit Reisen – schließlich sollen auch zukünftige Generationen die Wunder der Erde in voller Schönheit genießen können. In die Planung des komfortablen Expeditionsschiffs WORLD EXPLORER sind deshalb die Ergebnisse jahrelanger Forschung und Entwicklung eingeflossen. Mit einem umweltschonenden dieselelektrischen Hybrid-Antrieb der Marke Rolls Royce kann der Neubau nahezu lautlos und vollkommen emissionsfrei gleiten – und trägt damit dazu bei, die Auswirkungen auf die Umwelt möglichst gering zu halten.

 

Das Schiff: die MS World Explorer

Die Besonderheit des World Explorer liegt in der geringen Größe. Modernste Technik stellt sicher, dass das Schiff sprichwörtlich „mit allen Wassern gewaschen ist“. Es verfügt über Eisklasse 1B und Polarklasse C und kann damit sämtliche Weltmeere sicher befahren. Mit einer Länge von nur 126 m kann es Häfen ansteuern, die für die „Großen“ unerreichbar sind. An Bord entfaltet sich das Raumwunder z. B. in bequemen Kabinen und Suiten zwischen 17 und 44 m², zwei Lounges, einem Casino, einem Wellnessbereich und vielem mehr.

Aussenansicht der World Explorer / © Quark Expeditions
Aussenansicht der World Explorer / © Quark Expeditions

 
[angebot id=“141527″]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.