MS Zaandam hat in Port Everglades fest gemacht

MS Zaandam hat in Port Everglades fest gemacht

MS Zaandam / © Holland America Line
MS Zaandam / © Holland America Line

Die MS Zaandam und die MS Rotterdam dürfen in Port Everglades anlegen!

Bereits gestern hatten wir berichtet, dass für die MS Zaandam und die MS Rotterdam der Holland America Line eine Lösung in Aussicht steht, nachdem sich US-Präsident Donald Trump eingeschaltet hatte.
Nun steht fest: die beiden Schiffe haben die Erlaubnis zum Einlaufen in den Hafen von Port Everglades (Kreuzfahrtschiff-Hafen von Fort Lauderdale) erhalten. Somit gab es eine Einigung zwischen lokalen und staatlichen Behörden und der Carnival Corporation, zu der Holland America Line gehört. In diesen Minuten legt die Zaandam an einer Pier an, während die Rotterdam im Abstand folgt und soeben einen Liegeplatz in unmittelbarer Nähe ansteuert.

Nach Angaben der Holland America Line müssen 45 kranke Passagiere an Bord bleiben, bis sie genesen sind und 10 Personen müssen zur sofortigen medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus in Fort Lauderdale gebracht werden. Sicherlich werden nun noch weitere Maßnahmen getroffen, da sich an Bord eine hohe Anzahl an erkrankten Personen befindet, es bestätigte Coronavirus-Fälle gibt und auch 4 Personen verstorben sind. Wie und unter welchen Bedingungen die Ausschiffung stattfinden kann, bleibt abzuwarten.
Auf der MS Rotterdam hingegen sollen sich nur gesunde Personen befinden, die teilweise zuvor auf der Zaandam unterwegs waren.

Nun hat die tagelange Suche nach einem Hafen zum Ausschiffen endlich ein Ende.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*