MSC sagt Reisen in Griechenland der MSC Magnifica ab! – Neue Fahrten für MSC Grandiosa

MSC sagt Reisen in Griechenland der MSC Magnifica ab! – Neue Fahrten für MSC Grandiosa

MSC Magnifica Kopenhagen
MSC Magnifica Kopenhagen

MSC Cruises setzt die Abfahrten der MSC Magnifica vorübergehend aus und verlängert die Route der MSC Grandiosa bis ins Jahr 2021

  • Aufgrund erheblicher Einschränkungen der Reisefreiheit in wichtigen Quellmärkten für die MSC Magnifica wird MSC Cruises weitere Abfahrten der MSC Magnifica vom 8. November bis zum 18. Dezember 2020vorübergehend aussetzen.
  • In der Zwischenzeit wird die MSC Grandiosa ihre aktuelle Route im westlichen Mittelmeer bis März 2021 fortsetzen und das strikte, bereits bestehende Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll wird um zusätzliche Maßnahmen erweitert.
  • Die MSC World Cruise 2021 wurde ebenfalls abgesagt, da viele Häfen entlang ihrer Reiseroute aufgrund der Pandemie nicht verfügbar sind.
  • Nach der vorübergehenden Pause wird die MSC Magnifica ihre derzeitige Reiseroute bis April 2021 fortsetzen.

München/Wien/Zürich, 5. November 2020 – MSC Cruises gab heute bekannt, dass angesichts der weltweiten Pandemie mit erheblichen Reisebeschränkungen in wichtigen Quellmärkten für die MSC Magnifica zu rechnen ist und weitere Abfahrten daher vorübergehend ausgesetzt werden müssen. Dies betrifft die Abfahrten vom 8. November bis 18. Dezember 2020.

In der Zwischenzeit wird die MSC Grandiosa ihre derzeitigen Fahrten fortsetzen und bis ins nächste Jahr hinein verlängern. Das Flaggschiff des Unternehmens wird seine derzeitige 7-Nächte-Reise im westlichen Mittelmeer mit Einschiffung in Genua, Civitavecchia, Neapel und Palermo (Italien) sowie einem Zwischenstopp in Valetta (Malta) bis zum 27. März 2021 fortsetzen.

Darüber hinaus werden auf der MSC Grandiosa weitere Maßnahmen im Rahmen des bestehenden und umfassendenGesundheits- und Sicherheitsprotokolls von MSC Cruises zur Anwendung kommen, zu denen die folgenden Punkte gehören:

  • Zusätzliche Tests an Bord für alle Gäste in der Mitte der Kreuzfahrt (zusätzlich zu den bestehenden umfassenden Tests vor dem Einschiffen für alle Gäste)
  • Die Tests für die gesamte Besatzung während ihrer Zeit an Bord werden von zweimal pro Monat auf wöchentlich erhöht (zusätzlich zu den Tests vor der Einschiffung für die gesamte Besatzung und anderen laufenden Gesundheitsüberwachungsmaßnahmen)
  • Erhöhte Desinfektions- und Hygienemaßnahmen an Bord, insbesondere in den öffentlichen Bereichen und an stark frequentierten Touchpoints
  • Nahe Kontakte werden bei der Nachverfolgung strenger definiert. Pro Kontakt gilt nun ein Zeitfenster von 10 statt 15 Minuten.

Das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises wurde von Anfang an so konzipiert, dass es an die Entwicklung der Pandemie an Land angepasst werden kann, um den bestmöglichen Schutz für Gäste, Besatzungsmitglieder und die Gemeinden, die die Schiffe besuchen, zu gewährleisten. Aus diesem Grund wurden die zusätzlichen Maßnahmen in den vergangenen zwei Wochen an Bord der beiden derzeit auf See befindlichen Schiffe des Unternehmens aktiviert.

Im Zusammenhang mit der Gesundheitssituation an Land und insbesondere damit, dass die meisten Häfen auf der Route nicht verfügbar sind, sieht sich MSC Cruises gezwungen, seine World Cruise 2021 an Bord der MSC Magnifica abzusagen. Die Gäste werden separat kontaktiert, um die Optionen für eine Umplanung zu erfahren.

Wenn die MSC Magnifica nach ihrer vorübergehenden Pause den Betrieb wiederaufnimmt, wird sie ab dem 18. Dezember 2020 zunächst zu einer 8-Nächte-Weihnachtskreuzfahrt starten, bevor sie wieder die 10-Nächte-Reiseroute durch das östliche und westliche Mittelmeer bis Ende April 2021 durchfährt.

Weitere Informationen zu den Reiserouten der MSC Grandiosa und der MSC Magnifica sowie unserem Gesundheitsprotokoll finden Sie auf der MSC Website.

Mehr MSC Kreuzfahrten News

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.