MSC Grandiosa: Malta wird zum Hochinzidenzgebiet

MSC Grandiosa: Malta wird zum Hochinzidenzgebiet

malta-msc-seaview-27

Malta wird ab Sonntag als Hochinzidenzgebiet gewertet 

Am gestrigen Freitag, dem 26.02.2021 hat das Robert-Koch-Institut die aktuellen Risikobewertungen überarbeitet. Dabei kam unter anderem heraus, dass Malta ab dem morgigen Sonntag, also dem 28.02.2021 als Hochinzidenzgebiet gewertet wird. Von dieser Entscheidung ist nun auch die Kreuzfahrtbranche erneut betroffen, denn mit MSC Grandiosa kreuzt derzeit ein Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer mit Zwischenstopp in La Valletta (Malta). 

Auch für die deutschen Gäste hat diese Maßnahme folgen, denn durch den Aufenthalt in einem Hochinzidenzgebiet, muss der Test zur Einreise nun wieder vor der Einreise erfolgen. Bei einem Aufenthalt in einem „normalen“ Risikogebiet, muss der Test bis 48 Stunden nach der Einreise erfolgen. 

Grundsätzlich gilt nun, dass für die Einreise nach Deutschland ein negatives Testergebnis vorgelegt werden muss. MSC Cruises bietet an dieser Stelle aber bereits seit längerem die Möglichkeit, sich zur Abreise noch einmal testen zu lassen, daher stellen die neuen Regelungen für die deutschen Reisenden ein eher kleines Problem dar. Es ist nur äußerst wichtig, dieses Angebot von MSC Cruises dann auch anzunehmen. 

Weiterhin gilt natürlich auch, sich die Bestimmungen des eigenen Bundeslandes anzuschauen, denn zwischen den Ländern gibt es in Teilen auch Unterschiede in den Maßnahmen. 

WERBUNG

Kreuzfahrten buchen bei der Kreuzfahrtlounge Apensen

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen und auch dann, wenn die meisten anderen bereits im Feierabend sind!

Mehr MSC Kreuzfahrten News

Mehr Kreuzfahrt News