MSC Opera lässt Malta wegen Corona ausfallen

MSC Opera lässt Malta wegen Corona ausfallen

MSC Opera/ © MSC Kreuzfahrten
MSC Opera / © MSC Kreuzfahrten

MSC Statement zur aktuellen Lage der MSC Opera

Wie vom Büro des Premierministers von Malta angekündigt, hat MSC Cruises zugestimmt, die Route der MSC Opera zu ändern und damit dem Wunsch der lokalen Behörden nachzukommen, unnötige öffentliche Unruhen auf Malta zu vermeiden.

Diese unglückliche Situation wurde durch Fehlinformationen über die medizinischen Situation an Bord verursacht.

In seiner Erklärung betonte der Premierminister ausdrücklich, dass die Überprüfung der medizinischen Unterlagen des Schiffes die gesundheitliche Unbedenklichkeit bestätigt habe – „es gibt keinen Fall von Coronavirus an Bord der MSC Opera“. Diese Unbedenklichkeit wird auch durch die medizinischen Überprüfungen bestätigt, die von den lokalen Gesundheitsbehörden in jedem Hafen dieser Kreuzfahrt an Bord der MSC Opera durchgeführt wurden.

Der nächste Hafen, den die MSC Opera planmäßig am Sonntag anlaufen wird, ist Messina in Italien.

Derzeit befinden sich keine Passagiere oder Besatzungsmitglieder an Bord des Schiffes, die grippeähnliche Symptome haben oder hatten.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Passagiere und Besatzungsmitglieder wird immer unsere oberste Priorität bleiben.

Werde Mitglied in der MSC Kreuzfahrten Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr MSC Cruises News