MSC Virtuosa verspätet sich: Indienststellung wohl erst Anfang 2021

MSC Virtuosa verspätet sich: Indienststellung wohl erst Anfang 2021

MSC Virtuosa
MSC Virtuosa

MSC Virtuosa wird sich wohl verspäten 

Nun wird sich das Coronavirus wohl tatsächlich auch bei den ersten Neubauten bemerkbar machen, die Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire, auf der aktuell die MSC Virtuosa gefertigt wird, soll nun laut meretmarine.com mitgeteilt haben, dass sich die Indienststellung der MSC Virtuosa verspäten wird. Ursprünglich sollte das Kreuzfahrtschiff im Oktober 2020 in Dienst gestellt werden. Nun heißt es, die Auslieferung würde sich auf Anfang 2021 verzögern. Ein genauer Termin wurde hierbei noch nicht ausgesprochen. 

Bei MSC Virtuosa handelt es sich um ein Schwesternschiff der MSC Grandiosa, im Sommer 2021 soll das Kreuzfahrtschiff ab / bis Kiel eingesetzt werden. Laut Quelle hätten MSC Cruises und Chantiers de l’Atlantique sich bereits auf diese Verspätung des neuen Kreuzfahrtschiffes verständigt. Zwischenzeitlich hatte die Werft die Arbeit eingestellt, nun seit einiger Zeit aber wieder aufgenommen. Dies ist einer der Gründe der Verspätung des Kreuzfahrtschiffes. Auch arbeitet die Werft aktuell unter starken Sicherheitsmaßnahmen, die ebenfalls zeitliche Verzögerungen mit sich führen. 

Zum aktuellen Zeitpunkt hat MSC Cruises noch keine offizielle Bestätigung zur möglichen Verspätung der MSC Viruosa herausgegeben. 

Werde Mitglied in der MSC Kreuzfahrten Facebook-Gruppe

2 Kommentare zu „MSC Virtuosa verspätet sich: Indienststellung wohl erst Anfang 2021“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr MSC Cruises News