MV Werften in Schwierigkeiten: Zulieferer können teils nicht sofort bezahlt werden

MV Werften in Schwierigkeiten: Zulieferer können teils nicht sofort bezahlt werden

MV Werften - Standort Wismar / © MV Werftgruppe
MV Werften - Standort Wismar / © MV Werftgruppe

MV Werften mit Zahlungsschwierigkeiten 

Wie NDR.de berichtet, sollen die MV Werften aufgrund der aktuell herrschenden Coronakrise in Zahlungsschwierigkeiten gekommen sein. Es sei derzeit nur bedingt möglich, die Zulieferer der beiden Neubauten Global 2 und Crystal Endeavour zu bezahlen. Das Unternehmen soll bereits an Lösungen arbeiten und sich um finanzielle Unterstützungen bemühen. Laut NDR habe sich die Geschäftsführung der Werften bereits an die Zulieferer gewandt. 

Zwar seien laut Quelle ausreichend finanzielle Mittel vorhanden, allerdings seien diese fest an Projekte gebunden, daher könne es nun zu Zahlungsengpässen bei den Neubauten Global 2 und Crystal Endeavour kommen. Der Neubau Global 1 (Global Dream) sei hingegen sicher, hier sollen die Zulieferer mit rechtzeitigen Zahlungen durch die Werften rechnen können. 

Um die Liquidität der Werften zu bewahren, habe das Unternehmen bereits einen Kredit bei der KfW-Bank beantragt. Noch sei eine Lösung nicht bestätigt worden, diese sei laut Wirtschaftsminister Glawe in zwei bis drei Wochen ersichtlich. 

Zuletzt hatten die MV Werften bereits ihre Pforten geschlossen, im März wurde die Arbeit in allen drei Standorten niedergelegt, die Mitarbeiter der Standorte wurden in die Kurzarbeit geschickt. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.