myAIDA.de ist weiterhin nicht erreichbar – technische Probleme dauern an

myAIDA.de ist weiterhin nicht erreichbar – technische Probleme dauern an

aidaperla-grancanaria

myAIDA ist weiterhin nicht erreichbar 

Es ist wohl das schlimmste Jahr seit dem Bestehen der AIDA Cruises. Das Unternehmen leidet wie viele andere Unternehmen weltweit enorm und der Corona-Pandemie. Anfang Dezember konnte mit AIDAperla ein erstes Schiff der Flotte den Dienst wieder aufnehmen, am 20.12.2020 war es AIDAmar, die als zweites Schiff wieder an den Start ging. 

Doch der Neustart war nicht von langer Dauer, AIDAperla konnte drei Kreuzfahrten durchführen, AIDAmar nur eine. Die Silvesterkreuzfahrten der beiden Kussmundschiffe mussten abgesagt werden. Diesmal ist allerdings nicht die Corona-Pandemie das Problem, sondern schwerwiegende Einschränkungen in der IT, die das gesamte Unternehmen betreffen. 

Mittlerweile hat AIDA Cruises gar die Kanaren Kreuzfahrten bis einschließlich der Abfahrt am 17.01.2021 absagen müssen. Es bleibt zu hoffen, dass die technischen Probleme bis dahin wieder behoben sind. 

Neben dem gesamten Betrieb des Unternehmens ist auch das Portal myAIDA.de von den IT-technischen Einschränkungen betroffen. Das Portal ist weiterhin nicht erreichbar, die Kunden können nicht auf ihre Daten zugreifen. Zuletzt konnten nicht einmal mehr die Testergebnisse über das Portal empfangen werden. Eine Rolle spielt dies nun nicht mehr, denn AIDA hat die kommenden Fahrten, wie erwähnt, bereits abgesagt. 

Derzeit ist noch nicht ersichtlich, wann myAIDA wieder erreichbar und vollumfänglich nutzbar sein wird. Hier gilt es für die kommenden Gäste nun noch etwas abzuwarten und Ruhe zu bewahren. Sobald die Probleme der IT behoben sind, wird natürlich auch myAIDA wieder zur Verfügung stehen. 

wir sind derzeit von IT-technischen Einschränkungen betroffen. Daher sind wir für unsere Kunden und Expedienten aktuell telefonisch und per E-Mail leider nicht zu erreichen. Auch der Login zum EXPInet, der Zugang zu den Reservierungssystemen und die notwendige Kommunikation zu anreisenden Gästen via MyAIDA ist aktuell leider nicht möglich.
Zu unserem großen Bedauern müssen wir daher die siebentägigen Kreuzfahrten von AIDAperla und AIDAmar mit Reisebeginn bis einschließlich 17. Januar 2021 absagen.
Wir werden uns schnellstmöglich mit allen Gästen, die eine der o.g. Reisen gebucht haben, auf den aktuell zur Verfügung stehenden Kommunikationskanälen in Verbindung setzen.
Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir Sie und unsere Gäste um Entschuldigung!
Selbstverständlich erstattet AIDA Cruises allen betroffenen Gästen der abgesagten Reisen den vollen Reisepreis zurück. Zusätzlich bieten wir ihnen einen Gutschein für eine zukünftige Reise in Höhe von 50% des Kreuzfahrtanteils der abgesagten Reise an.
Wir bitten Sie vorerst von Nachfragen zum aktuellen Stand abzusehen. Seien Sie versichert, unser Team arbeitet mit Hochdruck daran, alle Systeme und Informationskanäle für Sie wieder in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen!
Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021 – bleiben Sie gesund!

AIDA Kreuzfahrten bei der Kreuzfahrtlounge Apensen

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen und auch dann, wenn die meisten anderen bereits im Feierabend sind!

AIDA Kreuzfahrten

Mehr AIDA Cruises News

Mehr Kreuzfahrt News

2 Kommentare zu „myAIDA.de ist weiterhin nicht erreichbar – technische Probleme dauern an“

  1. Ich bin wirklich kein Freund von AIDA. Ich buche nur noch TUI Cruises WEIL da kein Halligallli ist, WEIL es nicht für Kinder geeignet ist, WEIL das Angebot insgesamt hochwertiger ist und WEIL mir das Konzept besser gefällt.

    ABER/ Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt auch bei TUI Cruises für Verbesserungen. Der Branche ist nicht zu wünschen, dass AIDA weiter ausfällt. Die Kunden sollen ruhig vergleichen. Das kann TUI Cruises nur nurzen.

    Deshalb hoffe ich auch im Interesse der AIDA-Mitsrbeiter, dass es bald wieder los geht.

    Alles Gute auch für Schiffe und Kreuzfahrten!

    1. Ich möchte eine Korrektur einwerfen:

      – Bei AIDA gibt es kein Halligalli im Gesamten – man kann es aber haben wenn man möchte, ebenso wie Ruhe.
      – Bei TC gibt es sehr viele Kinder, weil Viele nicht verstanden haben, dass das keine Familienschiffe sind
      – Ich halte das Angebot insgesamt nicht für hochwertiger, schon alleine nicht nach dem man 2019 mit dem Rotstift losgerannt ist

      Ansonsten bin ich auf deiner Seite. Die Reedereien bilden sich zu schnell ein, Pionier oder Marktführer zu sein und vergessen komplett das die Uhr nicht stehen geblieben ist. Hat man bei TC schon vor 2.5 Jahren gemerkt und es wird eine grande Katastrophe wenn sie nicht aufwachen was ihre Neubauten MS7 und die beiden LNG Schiffe betrifft. Ein weiter so, wird nicht funktionieren.

      Ich wünsche Dir auch alles Gute!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner