Navigator of the Seas: Stabilisator abgerissen – Loch im Rumpf – Wassereinbruch

Navigator of the Seas / © Royal Caribbean

Die Navigator of the Seas von Royal Caribbean kämpft aktuell mit gravierenden, technischen Problemen. Ein Stabilisator soll abgerissen sein, welcher ein nicht unerhebliches Loch in den Rumpf gerissen hat. Bereits 2008 hatte die Navigator of the Seas Probleme mit den Stabilisatoren, diese klappten nicht mehr ein, so dass man die Stabis im Hafen von Lissabon kaputtgefahren hatte.


Ein Crewmitglied soll berichtet haben, dass in das Schiff Wasser einströmte nachdem der Stabilisator abgerissen ist. Ein Bravo-Code wurde ausgerufen, was eigentlich ein Feueralarm ist. Eine Feuerzone sei mit nicht unerheblich viel Wasser geflutet worden, nach etwa 2 Stunden habe man das Problem aber zumindest provisorisch lösen können, bevor man den Hafen von Vigo erreicht hatte.

Das Schiff änderte den Kurs und hat nun Halt in Vigo in Spanien gemacht. Dort liegt das Schiff an der Pier und soll repariert werden. Royal Caribbean ließ verlauten, dass zu keiner Zeit Passagiere oder Crew unsicher gewesen seien, die Sicherheit sei immer gewährleistet gewesen. Trotz der Vorkommnisse sei die Navigator of the Seas voll einsatzbereit.

Die nächste Reise soll die Navigator of the Seas über den großen Teich in die USA bringen. Die Transatlantik-Reise startet am 05.11.2018 in Southampton, bis dahin sollte der Schaden behoben sein.

So beschreibt Royal Caribbean die Navigator of the Seas: 



Völlig neue Eindrücke auf allen Ebenen. Seien Sie bereit für die optimierte Navigator of the Seas®.
Denken Sie nicht mehr an das, was einmal war. Die Zukunft beginnt jetzt – mit neuen Erlebnissen. Spannende Fahrten. Das nächste Level an Entspannung. Unendlich schmackhafte Gerichte. Und ein Nachtleben, das Sie verzücken wird. So präsentiert sich die neue Navigator of the Seas® – das nächste Royal Amplified Schiff. Ab Frühjahr 2019 von Miami.

Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe Werde Mitglied in der Royal Caribbean Facebook-Gruppe

4 Kommentare gepostet

  1. Hey Pascal,
    Feueralarm ist nur eine von vielen Bedeutungsmöglicheiten des Bravo-Alarms bei Royal Caribbean. Für die Crew wird dieser noch spezifiziert und kann dabei zum Beispiel auch „damage control response“ bedeuten!

  2. Bin in 3 Wochen auf der 9tägigen Südkaribikreise ab Miami auf der Navigator. Mal sehen ob die Reise noch stattfindet oder ob der ohnehin für Januar 19 vorgesehene Drydock-Aufenthalt nicht gleich vorgezogen wird.

  3. Also ich werde am 5.November also Morgen mit den Navigation of the Seas fahren,
    Es wurde schon vorgestern Route geändert wegen Wetter und co,
    und jetzt denke ich die route ist völlig in Rodung wenn der rümpf einen schaden hat dan würde ich nicht gegen ein Hurrikan oder Windsturm fahren

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Teile die Meldung kostenfrei mit deinen Freunden & Bekannten

Facebook
WhatsApp
Twitter
Pinterest
Google+
Email
Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.

Folge uns auch auf Facebook

Folge uns auch auf Youtube