Neue Mein Schiff Routen im Juli ab Deutschland und Griechenland – TUI Cruises

Neue Mein Schiff Routen im Juli ab Deutschland und Griechenland – TUI Cruises

Ein Teil der Mein Schiff Flotte / © TUI Cruises
Ein Teil der Mein Schiff Flotte / © TUI Cruises

TUI Cruises möchte ab Juli wieder auf Kreuzfahrten aufbrechen. Das Vorhaben ist verständlich, seit März stehen die Schiffe still. Dafür wurden sie nicht gebaut. Allerdings ist es heute so, dass diverse Regularien sich geändert haben, man kann nicht mehr so weitermachen wie man es bisher kannte. Es gibt diverse Planspiele am Markt, nicht nur bei TUI Cruises, allerdings ist man medial mit der Mein Schiff Flotte nach vorne geprescht. Start im Juli mit Kurzkreuzfahrten ab Deutschland und sieben Tage Reisen ab Griechenland.

Ich hatte zu diesem Thema ein Video gemacht, hier hatte ich nahegelegt, dass man die in Griechenland befindliche Mein Schiff 5 nutzen könnte für das Vorhaben, allerdings wurde diese gerade nach Deutschland geschickt. Bleiben für die Reisen in Griechenland noch die Mein Schiff 1, Mein Schiff 2 oder Mein Schiff Herz.

Ab Deutschland können die Mein Schiff 3, Mein Schif 4, Mein Schiff 5 oder die Mein Schiff 6  starten. Allesamt sind in der deutschen Bucht, beziehungsweise die Mein Schiff 5 ab 11. Juni in Bremerhaven.

Für das Vorhaben braucht TUI Cruises natürlich auch Crewmitglieder, so hat man sich schon jetzt darum bemüht Crew zu aquirieren, für Mitte Juni. Die Crewmitglieder wurden informiert und gebeten sich binnen drei Tagen zurückzumelden, ob sie zurück an Bord kommen möchte.

Ein Video von Bord eines Schiffes welches uns vorliegt erklärt, dass 16 Tage vor der Einschiffung von Gästen für die Crew alles zum Alten kommen wird. Damit ist gemeint, normale Arbeitszeiten, normale Gehälter. Weg von den Corona-Verträgen mit den Basic-Zahlungen, die entsprechend deutlich geringer sind als die normalen Gehälter die bisher gezahlt wurden.

Wie im Video gesagt, scheint mir die Variante mit den Griechenland-Kreuzfahrten deutlich wahrscheinlicher als die Reisen ab Deutschland. Das was ich aus Deutschland hörte deckte sich noch nicht mit dem Plänen von TUI Cruises. Aber auch das kann sich alles binnen kürzester Zeit ändern.

Sobald  festdefiniert ist, was passiert wenn ein Corona-Fall an Bord ist und wie im Nachgang das Prozedere aussieht und das entsprechend auch erträglich und umsetzbar ist, werden wird vermutlich die ersten Schiffe fahren sehen.

TUI Cruises will im übrigen mit zwei von sieben Schiffen starten. Das heißt auch das 5 Schiffe ungenutzt bleiben werden. Die zwei Schiffe werden auch nicht mit voller Auslastung, sondern mit 50% Auslastung gefahren werden. Das ist je nach dem welches Schiff man einsetzt um die 1000 Passagiere bis hin zu 1500 Passagiere.

Werde Mitglied in der Mein Schiff Facebook-Gruppe
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

16 Kommentare gepostet

  1. So sehr ich jeden Versuch die „Kiste“ wieder in Gang zu bringen begrüße, so erstaunt bin ich, dass die Überlegungen was tun wenn ein Infektiöser an Bord auftaucht, nicht als Erstes geklärt wurden sind.
    Das man für diesen Fall geplant hat ist doch wohl die Grundvoraussetzung, bevor man mit z.B. Crewrekrutierung usw. in die Gänge kommt.

    • Bin gespannt wie das Konzept aussieht und ob die Reedereien die Masken stellen werden/können. Ihr Gesundheitsfragebogen und alleinige Handdesinfektion wird nicht ausreichen.

  2. TUI soll erst einmal alle noch ausstehende offne Reisen 2020 stornieren bevor sie jetzt schon neue planen.Habe im Februar 2020 für September 2020 eine Östliche Mittelmeerreise gebucht….und nun?Nichts bis jetzt.

    • Die Reise steht aktuell ja noch. Wenn Du heute nachweisen kannst, das die Reise im September nicht gefahren werden kann, hast Du alle Möglichkeiten dein Recht durchzusetzen. Ich gehe allerdings davon aus, dass Du das nicht kannst.

      • Sehr richtig.Sie werden im letzten Augenblick mit irgend einem Vorschlag kommen.Nur gehen wir nicht auf irgendeine Coronagefährdete Tour,um dann kurze Zeit später in einem HAFEN in Quarantäne gesteckt zu werden.Ausser leeren Versprechungen können sie nichts bieten.

        • Es geht ja darum bei den Geprächen, genau solche Situationen zu vermeiden. Das wird vorher geklärt, nicht nachher.

        • Auch wir haben schon eine Anzahlung für August auf die Östliche Mittelmeerreise geleistet als Corona noch kein Thema in Deutschland war. Es ist nicht unsere erste Reise mit der Mein Schiff Gruppe. Wir haben bei unserer Karibik Tour positive Erfahrungen gemacht, was uns veranlasst hat wieder über TUI zu buchen. Um so enttäuschter sind wir das keine Transparenz von TUI geschaffen wird wie sie sich eine entspannte Kreuzfahrt mit Quarantäne Regeln vorstellen?
          Wir können uns unter diesen Aspekt keine Kreuzfahrt mit vielen Einschränkungen vorstellen und würden uns um Vertrauen zu schaffen, ein Stornierungs Angebot
          Seitens TUI wünschen!

  3. Genau das ist ein wichtiger Faktor was gemacht wird bei Positiven Fall 14 Tage Quarantäne für Passagiere und Crew unmöglich so werden die Kreuzfahrten auf keinen Fall starten.Selbst alle durchtesten ist unmöglich

  4. Auch wir haben unsere Anzahlung der abgesagten Mittelmeerkreuzfahrt April 2020 noch nicht zurückbekommen.Aber wir sind trotzdem mutig und haben für Oktober 2020 wieder Mittelmeer gebucht. Das Buffetrestaurant haben wir eh nicht geliebt.Wir begrüßen es,daß wir die Speisen vom Servicepersonal auf den Teller gelegt bekommen und der Besteckständer ist auch nicht frei von Bakterien.-Wir freuen uns auf unsere Reise mit der MS 5 und warten auf die Dinge,die kommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr Mein Schiff Themen