Norwegen: Kreuzfahrten wieder möglich – aber ohne Landgänge

Norwegen: Kreuzfahrten wieder möglich – aber ohne Landgänge

Bergen

Norwegen erlaubt wieder Kreuzfahrten für Ausländer – allerdings ohne Landgänge 

Die norwegische Regierung hat die Corona-Bestimmungen für ausländische Kreuzfahrtschiffe und Kreuzfahrer dahingehend geändert, dass Kreuzfahrten in das beliebte Reiseziel wieder möglich sind. Landgänge der Passagiere bleiben allerdings weiterhin untersagt. Dies kommt vor allem der Hurtigruten entgegen, denn genau solche Kreuzfahrten wird das Unternehmen ab Morgen ab / bis Hamburg durchführen. Getreu dem Motto „Nur schauen, nicht anfassen“ werden die ersten Gäste dann 14 Tage von Hamburg nach Norwegen reisen. 

Neben dem Landgangsverbot sollen laut verschiedenen Quellen auch die Anläufe von Häfen untersagt, sodass unterwegs wohl auch nicht gebunkert werden kann. Vor der Abfahrt müssen allerdings fundierte Notfallmaßnahmen präsentiert und auch von den Behörden genehmigt werden. Die neue Regelung soll nun vorerst bis zum 20.07.2020 Gültigkeit bewahren. Sollte sich die Situation entsprechend bessern, so könnte es im Anschluss gar wieder Landgänge in Norwegen geben. 

SeaDram hat den Betrieb in Norwegen bereits am vergangenen Samstag wieder aufgenommen, führt allerdings keine ausländischen Passagiere mit sich und bietet maximal Schiffe mit einer Paxe von 110 Personen an. Schätzungsweise dürften sich an Bord der Schiffe auch hier nicht mehr als 70 Menschen befinden, denn Kreuzfahrten mit voller Belegung bleiben auf unbestimmte Zeit eher unvorstellbar. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

4 Kommentare zu „Norwegen: Kreuzfahrten wieder möglich – aber ohne Landgänge“

  1. Volker Müller

    Und damit wird unser Problem leider nicht kleiner, sondern eher noch größer bzw. komplizierter. Wir sind gebucht auf der Mein Schiff 1 nach Norwegen vom 7.-18.August und hoffen eigentlich auf eine Absage seitens TUI Cruises, weil wir keine Lust auf genau das haben, was sich jetzt ankündigt: Eine Kreuzfahrt nur auf dem Wasser; vielleicht der eine oder andere Hafen mal kurz angefahren und keine Landausflüge. Dazu ein stark eingeschränktes Angebot auf dem Schiff selbst…Nein Danke!
    Aber wie kommt man aus dieser „Nummer“ ohne finanziellen Schaden raus? Wir fürchten, dass TUI Cruises jetzt iwas durchziehen will um zu zeigen, dass sie wieder (oder noch) da sind…
    Eine Kündigung unsererseits wegen absehbarer schwerer Reisemängel werden sie nicht so ohne weiteres akzeptieren…Hoffentlich kommt noch die Absage…
    Einen schönen Abend
    Volker

    1. Also da würde ich mir keine Sorge machen, dass sie eine Stornierung nicht akzeptieren würden. Ich würde davon ausgehen, dass sie das absagen und wenn dann eine Reise aufsetzen die Explizit nur Seetage hat „Norwegen von der Ferne“ – Betrachten sie die schönsten Norwegischen Städte und Landschaften von Bord unserer Mein Schiff – ein Fernglas bekommen Sie gratis gestellt :D

      Ich meine in deren AGBs steht dass man kleinere Routenänderungen aus technischen Gründen hinnehmen muss, aber das ist ja eine ganz andere Reise die sie da machen würden. Nämlich nur Seetage …
      (Seh-Tage :D ) – eher wahrscheinlich ist es, dass sie sämtliche Reisen auch für den August absagen und den Stop komplett verlängern.

  2. Angelika Sprunkel

    .. wir sind gebucht auf Mein Schiff 4 /19.-30.08.20 Kreuzfahrt Norwegen, aber ohne Landgänge kommt die Reise für uns nicht in Frage. Allerdings ist lt. Visit Norway bei Einreise 15.07. alles gelockert worden und auch u.a. Deutsche können wieder einreisen, ich denke dann werden auch Landgänge möglich sein. Falls nicht, sollte TUI absagen = kostenloser Storno, umbuchen kann man ja eh.
    Interessant wäre auch zu wissen, wie sich das Bordleben abspielt, mit Maske ist eh klar, aber der Rest …ich denke es geht viel Zeit drauf mit Schlangestehen etc. Warten wir`s ab aber hoffentlich nicht lange.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.