Norwegian Breakaway: Security Mitarbeiter sollen Crewmitglied verprügelt haben

Norwegian Breakaway: Security Mitarbeiter sollen Crewmitglied verprügelt haben

Norwegian Breakaway © Norwegian Cruise Line
Norwegian Breakaway © Norwegian Cruise Line

An Bord der Norwegian Breakaway sollen Security ein Crewmitglied verprügelt haben

An Bord der Norwegian Breakaway soll es zu einem sehr fragwürdigen Vorfall gekommen sein, laut Crew-Center hätten Security Mitarbeiter ein anderes Crewmitglied an einem Abend verprügelt. Weitere Besatzungsmitglieder seien bei dem Vorfall anwesend gewesen und hätte keine Provokationen seitens des verprügelten Crewmitglieds feststellen können.

Der Vorfall soll sich an einem der letzten Abende um 23 Uhr an der Waves Bar auf Deck 15 des Kreuzfahrtschiffes zugetragen haben. Dort haben sich zahlreiche Crewmitglieder aufgehalten und etwas getrunken. Es heißt in der Quelle, dass die Security dafür sorge, dass sich alle Crewmitglieder ab 23 Uhr auf ihre Kabinen begeben sollen. Eines der Crewmitglieder bat die Security allerdings darum, ihn sein Getränk noch austrinken zu lassen. 

Hartnäckig habe der Security Mitarbeiter darauf bestanden, dass sich das Crewmitglied sofort in seine Kabine zu begeben habe. In der Folge soll der Security Mitarbeiter auch laut geworden sein und habe, nachdem das Crewmitglied mit „Fuck off“ geantwortet haben soll, sechs weitere Security Mitarbeiter herbeigerufen. Unter den Mitarbeitern soll sich demnach auch der Chief Security Officer befunden haben. Darauffolgend soll das Crewmitglied zu Boden gebracht worden sein und das Personal habe auf den Rumänen eingeschlagen. 

Vor Ort sollen sich in diesem Moment etwa 30 Crewmitglieder befunden haben. Während der Aktion soll der Chief Security Officer den Rumänen drohend gefragt haben, ob er denn kein Interesse mehr daran habe für Norwegian Cruise Line zu arbeiten. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.