Norwegian Cruise Line Holdings entlässt 300 Mitarbeiter auf Harvest Caye

Norwegian Cruise Line Holdings entlässt 300 Mitarbeiter auf Harvest Caye

harvest-caye-norwegian-cruise-line16

NCLH hat 300 Mitarbeiter auf der Privatinsel Harvest Caye entlassen 

Die Kreuzfahrtbranche steckt aktuell in der tiefsten Krise seit ihrem Bestehen. Die Reedereien müssen ein ums andere Mal zahlreiche Kreuzfahrten absagen, Kundengelder auszahlen, Einnahmen brechen gänzlich weg. Doch auf der Gegenseite bleiben die Ausgaben bestehen, aus diesem Grund müssen die Reedereien reagieren und tun dies nun auch schon seit einigen Wochen. 

Die großen Konzerne wie Carnival Corporation, Royal Caribbean Cruises Ltd. und auch Norwegian Cruise Line Holdings arbeiten weiteren dabei, sich Liquiditäten zu sichern. Denn ein Ende der aktuellen Situation ist nicht wirklich in Sicht, auch wenn es einzelne Hoffnungsschimmer am Horizont ist. Doch leider ist es mit der Sicherung der Liquiditäten nicht getan, denn auch die Kosten müssen gesenkt werden. Und der wohl größte Kostenpunkt der meisten Unternehmen ist das Personal.

So wurden Reedereiübergreifend schon etliche Mitarbeiter entlassen, beurlaubt oder in Kurzarbeit geschickt. Nun gibt es auch eine weitere schlechte Nachricht von der Norwegian Cruise Line Holdings, denn hier ging es nun 300 Mitarbeitern auf der Privatinsel Harvest Caye an den Kragen. Diese sollen nämlich nun entlassen worden sein. Damit sind nun offiziell auch die Privatinseln der Reederei aktiv von den Folgen der Coronapandemie betroffen. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

1 Kommentar gepostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*